Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Richtkranz über neuer Ausstellungshalle
Schaumburg Rodenberg Lauenau Richtkranz über neuer Ausstellungshalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 18.09.2011
Über dem künftigen Anbau der Casala-Niederlassung in Lauenau wehen die Bänder des Richtkranzes. Quelle: nah
Anzeige

Lauenau (nah). Am 2. Februar 2007 hatte Geschäftsführer Daniel van der Winkel im Lauenauer Logistikpark den Traditionsnamen „Casala“ auf deutschem Boden auch optisch mit neuem Leben in einem frei gewordenes Bürogebäude im Logistikpark erfüllt. Der Unternehmer war seit jeher überzeugt, dass trotz des unrühmlichen Niedergangs der Ursprungsfirma, die zunächst 1995 in Konkurs ging und dann noch einmal 2001 und 2003 aufgegeben wurde, Innenarchitekten und Objekthändler mit dieser Bezeichnung Qualität verbinden. Heute werden in den Niederlanden Möbel produziert und neue Typen dort entwickelt. Von Lauenau aus wird der deutsche Markt bedient.

Hier standen bislang nur gut 150 Quadratmeter Ausstellungsfläche zur Verfügung. Auch der Platz für Besprechungen und Präsentationen war zu klein. Deshalb entschied sich das Unternehmen für einen Anbau, dessen Planung und Leitung der Bad Nenndorfer Architekt Siegert Beck übernahm. Für rund eine Million Euro entstehen auf zwei Etagen rund 600 Quadratmeter Fläche.

„Endlich können wir dann in gebotenem Umfang unser Sortiment ausstellen“, freute sich Niederlassungsleiter Jürgen Schröder nach dem Anbringen des Richtkranzes und verwies auf den Aufschwung, den das in Deutschland neue Unternehmen „Casala“ durchlebt. Gerade einmal die Hälfte des Sortiments werde derzeit vertrieben. Etliche neue Entwicklungen warten nur darauf, in Serie zu gehen und vor allem im richtigen Ambiente den Kunden vorgestellt zu werden.

Anzeige