Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
UV-Technik statt Chlorgas im Freibad

Lauenau UV-Technik statt Chlorgas im Freibad

Das Wasser im Mineralbad Lauenau soll ab der kommenden Schwimmsaison mithilfe von UV-Licht desinfiziert werden. Gleich zwei Vorteile erhoffen sich die Mitglieder des Ausschusses für Jugend, Kultur, Sport und Kindergärten davon: weniger Keime und weniger Chlor in den Becken.

Voriger Artikel
Uwe K. nimmt sich zweiten Anwalt
Nächster Artikel
Ein Feuerwerk der Gospelmusik
Quelle: Michael Werk

Lauenau. Die Politiker sahen Handlungsbedarf: Weil die rund 9000 Kubikmeter Wasser, die der Mineralbrunnen-Anlage jährlich zum Füllen der Bassins entnommen werden, nicht keimfrei sind, ist der Einbau einer Desinfektionsanlage nötig. Sonst droht ein Konflikt mit der Trinkwasserverordnung. Es bestand die Auswahl zwischen einer Chlor- und einer UV-Anlage.

Im Ausschuss entschieden die Politiker einmütig die Installation der UV-Technik. Diese kostet zwar satte 40.000 Euro. Doch die Vorteile lauteten: geringere Betriebsmittelkosten, weniger Wartungsaufwand und das Vermeiden giftiger und Korrosion fördernder Stoffe. Zudem wurde hervorgehoben, dass ein geringerer Chlorgehalt dem Charakter eines Mineralbades entspreche. Die Kosten für eine Chlor-Anlage wurden nicht angegeben. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg