Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Unmut über die Grünen im Rat
Schaumburg Rodenberg Lauenau Unmut über die Grünen im Rat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 15.03.2012
Eine Urkunde vom SPD-Kreistagsvorsitzenden Eckhard Ilsemann und die Anstecknadel von Christiane Kowalkowski gibt es für Horst Sedlak, der seit 40 Jahren bei der SPD ist. Quelle: kle
Anzeige

Lauenau (kle). Die Veränderungen im Vorstand thematisierte Kowalkowski auch noch einmal in ihrem Jahresbericht. Zudem wünsche sie sich mehr Mitglieder, derzeit zählt der Verein 55. Gleichzeitig sei der Verein aber sehr aktiv, nicht nur im Zuge der Kommunalwahl oder bei anderen politischen Aktionen, sondern vor allem bei Veranstaltungen. Besonders hob sie dabei das beliebte Ferienprogramm hervor.

Ein wenig Unmut wurde seitens des Samtgemeindebürgermeisters Uwe Heilmann laut, der zusammen mit dem Lauenauer Bürgermeister Heinz Laufmöller einen Blick auf die veränderte politische Lage in Lauenau seit der Kommunalwahl und auf die Entwicklung des Fleckens werfen sollte. Er störte sich daran, dass Leute, die sich jahrelang nicht um den Ort gekümmert hätten, nun auf einmal ein Mandat besäßen, und sprach damit auf die Grünen an. Kowalkowski unterstützte seine Bedenken mit der rhetorischen Frage: „Wo waren die damals?“, als Lauenau selbst mit Problemen zu kämpfen hatte. „Erst das Unglück in Fukushima hat sie an den Tisch geholt“, ohne dieses Ereignis wären die Mandatsträger wohl heute immer noch unpolitisch.

Bei der Wahl von Delegierten für die Wahlkreiskonferenz am 23. März erhielten Kowalkowski, Wolfgang Kölling und Biagio Ciraldo die meisten Stimmen. Zwei Ehrungen gab es außerdem zu vergeben: Bärbel Fatzler und Horst Sedlak sind jeweils 40 Jahre Mitglieder in der SPD.

Anzeige