Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Vorsorglich investiert“

Lauenau „Vorsorglich investiert“

„Nur wer nichts tut, über den wird auch nicht gemeckert.“ Mit diesen Worten kommentiert Jürgen Japes, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Lauenau, die aktuelle Debatte um den Kreisverkehr am Lauenauer Ortseingang, der vor Kurzem ins Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler (BdSt) aufgenommen wurde (wir berichteten).

Voriger Artikel
Bei Wäsche fiel das Treffen aus
Nächster Artikel
Wohnungen für Flüchtlinge gesucht

Lauenau. Die Kritik der Gegner des Projekts, insbesondere von Politikern, stößt ihm auch deshalb sauer auf, da der Ratsentscheid zum Bau des Kreisels damals einstimmig gefallen sei.

 Der BdSt hatte das 600000 Euro teure Projekt aufgrund der Kritik von CDU-Politiker Heinrich Schaper unter die Lupe genommen und dessen Vorwurf der Steuerverschwendung geteilt, da die Kosten des Projekts in keinem Verhältnis zum Nutzen stünden. Unterschlagen werde bei diesen Vorwürfen, so Japes, dass im Zuge der Arbeiten gleichzeitig die Kanalisation erneuert wurde, wofür man die Straße sonst demnächst erneut hätte aufreißen müssen.

 Dass „in der Vergangenheit sehr oft die Raser moniert“ wurden, die „fast ungebremst in den Flecken schossen“, werde von den Kritikern auch viel zu wenig berücksichtigt. Die Gemeinde habe mit dem Bau des Kreisels „vorsorglich investiert“, um das Problem zu lösen, bevor etwas Schlimmeres passiert.

 Die Argumentation des BdSt besagt, dass diese hehren Ziele des Kreisels auch mit deutlich weniger Aufwand zu erreichen gewesen wären – beispielsweise mit Bodenschwellen. Ob diese aber wirklich eine sinnvolle Lösung bildeten, bezweifelt Japes. In anderen Kommunen würden sie immer häufiger entfernt, „weil sie verkehrstechnisch problematisch sind“. Lärm sowie Umweltbelastung gehörten zu den bekannten Problemen.kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg