Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenau Wenn die Ostersonne am Horizont aufgeht
Schaumburg Rodenberg Lauenau Wenn die Ostersonne am Horizont aufgeht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 05.04.2015
Aus buntem Transparentpapier entsteht eine leuchtende Ostersonne. Quelle: nah
Anzeige

An drei Vormittagen hatten ihnen Diakonin Andrea Nieragden und sechs „Teamer“ zunächst den biblischen Hintergrund erläutert, um dann die ganze Kreativität der Kinder zu fordern. Fähnchen wurden bemalt, um den Jubel des Palmsonntags zu dokumentieren. Eine „Dornenkrone“ entstand samt roter Blutstropfen aus Karton. Eine breite Pappe galt als großer Felsbrocken der Grabeshöhle, bemalt und beklebt mit kleinen Steinen und den Farben des Regenbogens. Und bald leuchtete auch eine Ostersonne dank bunter Schnipsel aus Transparentpapier. Nieragden studierte darüber hinaus ein eigens komponiertes Lied mit den Jungen und Mädchen ein.

Die Diakonin freute sich über die große Teilnehmerzahl: „Unsere Bibeltage sind doch sehr begehrt“, berichtete sie und hatte viel Lob für die jungen Gäste übrig: „Sie bringen eine Menge an Wissen mit.“

Einen kleinen Einblick in das Erlebte können Eltern und Geschwister am Ostermontag erfahren, wenn im Familiengottesdienst ab 10 Uhr das neue Lied erklingt und anhand der Bastelarbeiten die biblischen Ereignisse noch einmal erläutert werden. Anschließend wird zum gemeinsamen Osterfrühstück in das Gemeindehaus eingeladen.

Das Angebot für junge Christen ist damit aber nicht beendet. Sie müssen sich nur an einen neuen Wochentag gewöhnen. Künftig gibt es den „KiMi“: Alle zwei Monate sind an einem Mittwoch neue biblische Geschichten zum kreativen Mitmachen vorgesehen. Nächstes Treffen wird am Mittwoch, 22. April, von 16 bis 17.30 Uhr in der St.-Lukas-Gemeinde sein. nah

Anzeige