Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Im August kommt die Brücke

Messenkamp Im August kommt die Brücke

Die Messenkämper Runde lädt am kommenden Sonnabend völlig zu Recht zur Halbzeit-Feier der Brückensanierung an der B442 ein. Nach Aussage von Markus Brockmann, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln, ist in der Tat etwa die Hälfte des Bauvorhabens abgearbeitet.

Voriger Artikel
Dorf feiert „Halbzeit“ der B442-Sperrung
Nächster Artikel
K60 erneut voll gesperrt

Derzeit sind die Betonarbeiten im Gange – die Verkehrsbehinderungen sind weniger gravierend, als zu Beginn der Arbeiten befürchtet.

Quelle: gus

Messenkamp. Alles liegt im Zeitplan, so Brockmann, dem der bisherige Ablauf der Arbeiten gut gefallen hat. Die bereits vor Wochen erledigte Fahrbahnerneuerung sei mit gutem Ergebnis abgeschlossen worden. Ärgernisse im Zusammenhang mit der Bauausführung hat es bislang keine gegeben. Und sogar der anfängliche Unmut der Bürger über die Umleitungsstrecken innerhalb der Ortschaften war recht bald abgeklungen.

Brockmann rechnet damit, dass die Brückensanierung und die restlichen Fahrbahnarbeiten bis Ende dieses Jahres fertig werden – so war es auch geplant. Größere Unwägbarkeiten, die das Zeitgefüge noch spürbar durcheinanderwirbeln könnten, erwartet der Experte nicht. Im August soll mit dem sogenannten Überbau – die Verbindung der beiden Brückenköpfe – begonnen werden.

Derzeit wird an den Fundamenten und Stützen gearbeitet. Dass dabei bisweilen der Eindruck entstehen kann, auf der Baustelle herrsche nicht sonderlich viel Betrieb, räumt Brockmann ein. Doch dies liege in der Natur der Sache. Es handle sich um Betonarbeiten, und das Material müsse lange aushärten. Zwischen dem Aufbau und dem Abbau der einzelnen Verschalungen vergehen also notgedrungen mehrere Tage. In dieser Phase mache es wenig Sinn, mit 50 Arbeitern die Baustelle zu bevölkern.

Erfreulich findet Brockmann, dass die Messenkämper Runde – trotz der ursprünglichen Skepsis – der Brückensanierung nun ihrerseits Positives abgewinnen kann. Das Fest am 8. August auf dem bereits fertigen Fahrbahnabschnitt zwischen Brücke und B442-Einmündung nach Messenkamp begrüßt der Behördenleiter ausdrücklich. Er lädt die Besucher sogar ein, den Tag zu nutzen, um die kurze Strecke mit Inline-Skates zu befahren. Die Decke sei ausgesprochen glatt – ideal zum Skaten.

Diese Einladung gilt allerdings ausdrücklich nur für den Tag des Festes. Denn ansonsten bleibt der Abschnitt noch gesperrt. Am 8. August aber haben die Messenkämper Runde und ihre Gäste „freie Bahn“.

Die eigentliche Baustelle an der Brücke wird Brockmann zufolge gründlich abgeriegelt, damit nichts passieren kann. Zum Festplatz gelangen die Besucher über den Weg entlang dem Grundstück des früheren Dachdecker-Einkaufs. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg