Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Optimisten unter sich

Jahresversammlung Optimisten unter sich

Ein Jahr nach der begonnenen „engen Kooperation“ mit der benachbarten Feuerwehr Altenhagen II ist Messenkamps Ortsbrandmeister Michael König voller Euphorie. „Wir machen alles zusammen“, berichtete er bei der Jahresversammlung. Nun soll auch ein gemeinsames Gerätehaus entstehen.

Voriger Artikel
Die Steuern werden steigen
Nächster Artikel
Bei Schnee zum Standesamt

Friedel Steinmeyer (links) bekommt von Michael König eine Urkunde für 65-jährige Mitgliedschaft.

Quelle: nah

Messenkamp. „Tolle Zusammenarbeit, hervorragende Kameradschaft, spannender Dienstbetrieb“, schwärmte König. Weil das jeweils andere Einsatzfahrzeug nicht bei allen Aktiven bekannt war, wird nun in „gemischter Besatzung“ trainiert.

Er zeigte sich optimistisch zum gewünschten Neubau. Der Antrag werde in dieser Woche im Feuerschutzausschuss der Samtgemeinde beraten. Der Wunsch: ein normgerechtes Gebäude mit Aufenthaltsraum sowie einer Trainingsbahn für die Jugend hinter dem Haus. König ging auf die aktuellen Schützenwünsche, einen Kleinkaliberstand in direkter Nachbarschaft zu installieren, nicht ein. Er machte auch klar: Es gebe zwar ein gemeinsames Haus, beide Wehren aber bleiben selbstständig.

Voll des Lobes war er über Ilka Wickord, die für besonderen Diensteifer ausgezeichnet wurde. Die Schriftführerin, Jugendwartin und neue Kindergruppenbetreuerin hatte trotz eigener Hochzeit im abgelaufenen Jahr sogar noch Zeit, einige Veranstaltungen zu organisieren. Die derzeit 21 Aktiven leisteten an 58 Tagen mehr als 1000 Stunden Dienst. Dabei rückten sie unter anderem zu zwei Bränden sowie zu drei Hilfeleistungen aus. Letztere waren in zwei Fällen von angebrochenen Ästen an Straßen ausgelöst worden.

König wurde zum Hauptlöschmeister befördert. Sein Stellvertreter bleibt nach turnusmäßiger Wiederwahl Mirco Briese. Neuer zweiter Gerätewart ist Domenic Lange. Urkunden für lange Mitgliedschaft gab es für Hella Gottschlich (40 Jahre) sowie Willi Herbst und Friedel Steinmeyer (65 Jahre). nah

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg