Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Messenkamp Unfallursache bleibt unklar
Schaumburg Rodenberg Messenkamp Unfallursache bleibt unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 05.12.2015
Anzeige
Messenkamp

Bei dem Unglück waren am Montag zwei Lastwagen frontal kollidiert, einer der Fahrer (61) kam ums Leben, der andere überlebte schwer verletzt.

Ein Ermittlungsverfahren wurde Lüth zufolge nicht eingeleitet, weil dem überlebenden Fahrer kein Verschulden zu unterstellen sei. Dies gehe aus dem Bericht eines Sachverständigen hervor. Ob den Verstorbenen, der den Zusammenstoß verursacht hatte, indem er sein Fahrzeug auf die Gegenspur gelenkt hatte, eine Schuld trifft, ist jedoch ebenfalls offen. Dies wird aber nicht weiter verfolgt.

Möglich sei, dass der 61-Jährige etwa wegen einer Herzattacke die Kontrolle über seinen Lastwagen verlor oder dass der starke Wind dafür verantwortlich war. Beides sei Spekulation, so Lüth. gus

Die Bürgerinitiative (BI) gegen den Verkehrslärm bei Messenkamp hat den Gemeinderat um Unterstützung gebeten, um doch noch Tempo 70 an der Bundesstraße 442 zu erreichen.

05.12.2015

Ein Lastwagenfahrer ist am frühen Montagnachmittag auf der Bundesstraße 442 bei Messenkamp ums Leben gekommen. Der 61-Jährige aus dem Raum Garbsen war nach Angaben der Polizei aus ungeklärter Ursache mit seinem 7,5-Tonner auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem leeren Tanklastzug kollidiert. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

03.12.2015

Um 17 Uhr soll am heutigen Mittwoch die B442 bei Messenkamp wieder für den Verkehr freigegeben werden.

25.11.2015
Anzeige