Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
WIR fordert Lösungen

Lärm an K 61: WIR fordert Lösungen

Angesichts der anhaltenden Lärmsituation an der Kreisstraße 61 zwischen Messenkamp und Nienstedt fordert die Wählerinitiative „WIR für Schaumburg“ Taten statt Worte.

Voriger Artikel
Einwohner demonstrieren gegen Motorradraser
Nächster Artikel
B442: Messenkamp wartet auf fällige Reparaturen durch das Land

Messenkamp. Seit Jahren gebe es Beschwerden von Anwohnern wegen des Motorradlärms, und seit Jahren werde über Maßnahmen diskutiert, so WIR-Sprecher Richard Wilmers. „Ich vermag nicht einzusehen, warum es hier keine Lösungen geben kann, die für eine dauerhafte Beruhigung der Lärmsituation sorgen.“

Der Landkreis müsse in der Lage sein, in Gesprächen mit den zuständigen Verkehrsbehörden für eine erträgliche Situation für die Anwohner der Kreisstraße zu sorgen. Die bisherigen Maßnahmen hätten leider nicht zu einer nachhaltigen Verbesserung geführt. „Deshalb muss auch eine totale Sperrung der K 61 für Motorradfahrer in Betracht kommen, möglicherweise zeitlich beschränkt auf bestimmte Monate“, fordert Wilmers.

Auch die Anwohner an der K 61 hätten ein Recht auf ein Leben ohne Motorradlärm. „Die Paragrafen der Straßenverkehrsordnung dürfen dem Grundrecht auf ein unbeschwertes Leben im ländlichen Raum nicht entgegenstehen“, ist Wilmers überzeugt und erwartet vom Landrat zeitnah eine akzeptable Lösung.  ber

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr