Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Eine Zentrale für die Landjugend

Neues Domizil Eine Zentrale für die Landjugend

Jetzt ist es amtlich: Die Landjugend Pohle darf das Schützenhaus nutzen, das nach der Auflösung des Schützenvereins an die Gemeinde Pohle übergegangen war. Der Rat stimmte einmütig für ein Konzept, dass die Landjugend vorgelegt hatte.

Voriger Artikel
Pohle schraubt die Steuern rauf
Nächster Artikel
Schwund beim DRK

Das Schützenhaus ist bald die Zentrale der Pohler Landjugend.

Quelle: gus

Pohle. „Hut ab, das Konzept ist einwandfrei“, lobte CDU-Sprecher Eberhard Hasler das Papier der Landjugend. Er bescheinigte der Gruppe auch generell ein hohes Maß an Einsatz, denn das Erntefest jedes Jahr auf die Beine zu stellen, sei eine echte Herkulesaufgabe. Insofern stehe der Landjugend das neue Domizil allemal zu.

Papier wird dem Rat zum Beschluss vorgelegt

Auch Rainer Helbig (SPD) war von der Vorarbeit des Vereins angetan. Der einzige mögliche Kritikpunkt sei auch ausgemerzt worden, da in dem Konzept das Veranstalten von Privatfeiern der Landjugendmitglieder ausgeschlossen wird. Dies wäre der einzig mögliche Punkt gewesen, der Ansätze für Bemängelungen hätte liefern können. Die Verwaltung soll jetzt einen Nutzungsvertrag mit der Landjugend ausarbeiten. Dieses Papier wird dem Rat dann noch einmal zum Beschluss vorgelegt. Dabei stützt sich die Verwaltung auf das vom Rat goutierte Konzept. Darin wird beispielsweise erklärt, dass die Landjugend ausreichend Einnahmen aus Veranstaltungen wie dem Erntefest und der Feier am 1. Mai generiert, um die Kosten zu decken, die unter anderem wegen Strom- und Wasserverbrauch anfallen.

Material lann gebündelt gelagert werden

Die Hausverwaltung soll ein neues Projekt innerhalb der Gruppe werden. Die Jugendlichen könnten dabei wertvolle Erfahrungen sammeln und zudem eigene Ideen verwirklichen. Auch das Verantwortungsbewusstsein der jungen Mitglieder soll profitieren. Die Landjugend erhofft sich aber darüber hinaus Vorteile für die eigene Arbeit. So sei jetzt eine feste Vereinsanschrift vorhanden. Außerdem kann Material, das derzeit noch im Ort verteilt gelagert wird, an einem Punkt gebündelt werden. Ferner sind Bildungsveranstaltungen der Niedersächsischen Landjugend in dem Ex-Schützenhaus möglich.  gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg