Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pohle Gegen die Stromtrasse, für den Erhalt des Sünteltals
Schaumburg Rodenberg Pohle Gegen die Stromtrasse, für den Erhalt des Sünteltals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 15.11.2014
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Pohle

Die geplante Stromtrasse soll von der Nordsee bis nach Bayern führen. In einer der Planungsvarianten würde die Trasse auch durch den Osten Schaumburgs führen. Nach Bekanntwerden dieser Möglichkeit zeigten sich viele Bürger und Politiker der betroffenen Orte sehr besorgt.

 Bei einem ersten Sondierungsgespräch in Pohle „mit einer Vielzahl von Bürgern“ und unter dem Vorsitz von Roland Tilgner, Vorsitzender der CDU Pohle und des CDU-Amtsverbandes Rodenberg, fanden die Tennet-Überlegungen „keine Zustimmung“, berichtet die CDU. Bereits jetzt werde der Ort im nordöstlichen Bereich durch eine Wechselstromtrasse stark tangiert. „Eine zusätzliche Stromtrasse im westlichen Bereich von Pohle würde den Ort ,einengen‘.“

 Pohles Bürgermeister Jörg Hupe (CDU) hat demnach bereits erste Abstimmungsgespräche mit Marion Passuth (SPD), Bürgermeisterin von Hülsede, und Günter Knief (SPD), Bürgermeister von Apelern, aufgenommen. „Sowohl die Orte Apelern, Algesdorf, Hülsede, Lauenau und damit nahezu die gesamte Samtgemeinde Rodenberg sind durch diese Planung direkt betroffen.“ Gleiches gelte für erhebliche Bereiche der Samtgemeinde Bad Nenndorf.

 „Weitere intensive politische Gespräche mit Samtgemeindebürgermeister Georg Hudalla und auch allen anderen Fraktionen sind kurzfristig vorgesehen“, so die CDU. Auch eine Interessengemeinschaft „Contra Südlink – Rettet das Deister-Sünteltal“ stehe kurz vor Gründung.

 Abschließend betont die CDU, dass „die bisher intakte Erholungs- und Naturlandschaft mit hohem Freizeitwert für Bevölkerung und Gäste aus dem Umland“ in dieser Form „erhalten bleiben muss“.kle

Abgebrochene Äste, abgeknickte Bogen, herausgerissene Triebe: Was die Jungen und Mädchen des Kindergartens Pohle zusammen mit ihren Erzieherinnen seit Frühjahr gemeinsam versuchen, aufzubauen, ist zum wiederholten Male das Ziel unbekannter Rowdys geworden.

24.10.2014
Pohle Pohle/Nienfeld / Brunnenplatte - Kriegsgefangene hinterließen ihre Namen

Wenn es um den Familiensitz und dessen Geschichte geht, lässt Otto von Blomberg nicht locker. Der Hausherr auf Gut Nienfeld bei Pohle weiß eine Menge von großen und kleinen Ereignissen zu erzählen.

04.10.2014
Pohle Pohle / Festwochenende - Fehlstart beim Erntetanz

Mit einer Feierstunde unter großer Beteiligung der Bevölkerung hat das dreitägige Pohler Erntefest eines seiner Höhepunkte erreicht. Auf dem Hof der Familie Glowacki versammelten sich einige Hundert Zuschauer, um den Darbietungen örtlicher Vereine zu folgen.

10.09.2014
Anzeige