Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Baugrund am Sportplatz

Pohle / Knapp dagegen Kein Baugrund am Sportplatz

Der Gemeinderat Pohle hat sich knapp dagegen ausgesprochen, die Weichen zu stellen, damit eine junge Frau an der Apelerner Straße in Sportplatznähe ein Haus bauen kann. Dafür müsste der Bebauungsplan entsprechend geändert werden, weil die Parzelle derzeit auf Ackerland liegt.

Pohle (gus). Rainer Helbig sagte, er sei für die Änderung, weil das Grundstück unmittelbar an der Grenze des bestehenden Bebauungsplans liegt. Dem schloss sich Hans-Werner Kühnel an.
Eberhard Hasler entgegnete, dass eine Bebauung des Grundstücks dazu führen würde, dass der Sportplatz von zwei Seiten mit Häusern umgeben wäre. Der Sportplatz werde nicht nur für Sport sondern auch für Festivitäten wie das Erntefest genutzt, daher befürchtet Hasler Probleme in der Zukunft.
Gemeindedirektor Uwe Heilmann prophezeite ebenfalls Scherereien, allerdings bereits im Verfahren, das der Familie bevorsteht, um die Parzelle in Bauland umzuwandeln. „Da haben wir den Erfolg noch nicht vor Augen“, befürchtet Heilmann. Unter anderem muss die Familie ein Gutachten in Auftrag geben und unterschiedliche Träger öffentlicher Belange um Stellungnahmen ersuchen. Mit 5:4 Stimmen votierte der Rat dagegen, den B-Plan entsprechend zu ändern.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg