Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Licht und Schatten beiden LEDs

Ratssitzung Licht und Schatten beiden LEDs

Knapp 17000 Kilowattstunden hat die Gemeinde Pohle in 2015 eingespart, weil nachts die Straßenbeleuchtung ausgeschaltet wird. Rund 50 Prozent der Gesamtkosten für den Laternenbetrieb macht dies aus, sagte Eberhard Hasler (CDU) bei der jüngsten Ratssitzung.

Voriger Artikel
Abgabe gestrichen
Nächster Artikel
Immer mehr Sänger
Quelle: pr.

Pohle. Daher habe sich der Schritt gelohnt. Bei einem Kilowattstundenpreis von etwa 28 Cent ergeben sich Ersparnisse von rund 4800 Euro. Ein Einwohner goss allerdings Wasser in den Wein: „Die Lindenallee ist dafür auch stockdunkel“, sagte der Pohler Bürger. „Das ist eine andere Geschichte“, räumte Hasler ein.

Doch der Mann hakte nach: Wie sieht es mit den Instandsetzungskosten der neuen Leuchtmittel aus, wollte er wissen. Die erste Generation der Straßen-LEDs sei häufig ausgefallen. Darauf konnten Rat und Verwaltung meine genauen Auskünfte erteilen. Nur so viel: Der Hersteller der in Pohle verwendeten Leuchten ist ebenso insolvent wie der Nachfolgebetrieb, sagte Bürgermeister Jörg-Wilhelm Hupe. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg