Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Mehr Mitglieder beim Sozialverband

Pohle/Lauenau / 14 Neueintritte Mehr Mitglieder beim Sozialverband

Mit einer zehnprozentigen Steigerung ihrer Mitgliederzahl ist die Ortsgruppe Pohle/Lauenau im Sozialverband Deutschland (SoVD) in das neue Jahr gegangen. Über gleich 14 Neueintritte freute sich Vorsitzender Aloys Eckermann: „Die Arbeit unseres Verbands wird anerkannt.“

Voriger Artikel
Bürger suchen den besten Baum
Nächster Artikel
Ein Querschnitt aus 90 Jahren

Seit 65 Jahren im Sozialverband: Herbert Kuhnt.

Quelle: nah

Pohle/Lauenau (nah). Dass die Gemeinschaft nicht nur 54 Personen aus Lauenau und 32 aus Pohle zählt, ließ Eckermann nicht unerwähnt: 25 wohnen in Messenkamp, sechs in Bad Münder sowie weitere in Rodenberg, Bad Nenndorf, Hülsede, Apelern und Aerzen.

Eckermann selbst hält zu ihnen engen Kontakt, besonders bei hohen persönlichen Festtagen. Außerdem kümmert er sich mit dem Vorstand um ein Terminangebot. In der nächsten Zeit sind ein Vortrag der Polizei über Betrügereien mit Senioren sowie das Verhalten im Straßenverkehr vorgesehen. Ausflüge haben die Weser und das Schloss Marienburg als Ziel.

Eckermann wurde mit den übrigen Verantwortlichen Hermann Pfingsten-Wismer (Stellvertreter), Dieter Herbst (Kasse), Sieglinde Hentschel-Kionka (Protokoll) und den Beisitzerinnen Renate Eckermann, Jutta Müller, Ingrid Niemann und Dietlind Rudat für weitere zwei Jahre gewählt. Urkunden belohnten die lange Zugehörigkeit unter anderem von Erika Reimann und Dietlind Rudat (10), Brunhilde Noltemeier (25), Richard Hahn (60) sowie Herbert Kuhnt und Rudolf Scholz (65 Jahre).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg