Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Pohle Viel zu entdecken am Bünteweg
Schaumburg Rodenberg Pohle Viel zu entdecken am Bünteweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 12.10.2015
Ewald Homburg, der als ehemaliger Oberförster selbst Gruppen durch den Deister führt, informiert sich über den neuen Erlebnispfad. Quelle: ar
Anzeige
Rehren (ar)

Unterwegs gab es speziell zur Eröffnung die Möglichkeit, beim Weidenflechten zuzusehen und dieses selbst auszuprobieren. Mitglieder der Pfadfinder hatten an einer anderen Station Stockbrot vorbereitet, das Hungrige verzehren konnten.

 Der 3,1 Kilometer lange Rundweg startet am Garten der Sinne und führt über zwölf Stationen zunächst Richtung Norden und dann wieder zurück über die Aue zum Startpunkt. Es wurden auch zwei Rastplätze eingerichtet, an denen Besucher die Möglichkeit haben, eine Pause beim Entdecken einzulegen.

 Speziell für Kinder soll das Kaninchen Snorri das Maskottchen des Weges sein. Es erklärt auf diversen Schautafeln, was es zu sehen oder zu begreifen gibt, und lädt zum Mitmachen ein.

 So regt schon die Tafel an der ersten Station zum Nachdenken ein. „Im Totholz tobt das Leben“ steht dort. Lustige Antworten erhält man an anderer Stelle bei der Frage nach dem Wert eines Baums: Er ist zugleich Sauerstoffgerät, bietet Wohngemeinschaften Unterschlupf und beherbergt einen ganzen Kindergarten.

Anzeige