Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Weckruf aus Pohle

Unterschriften gegen Südlink Weckruf aus Pohle

Ute Hübner hat im Pohler Gemeinderat darüber berichtet, dass die von ihr initiierte Bürgerinitiative (BI) Contra Südlink immens gewachsen ist. Eine Liste mit mehr als 3000 Unterschriften gegen die Stromtrasse ist in Hameln übergeben worden.

Voriger Artikel
Dritter Ampel-Knopf gefordert
Nächster Artikel
Nussbäume sollen bleiben

Pohle muss bereits mit einer Stromtrasse zurechtkommen – der „Südlink“ soll einen anderen Weg nehmen.

Quelle: gus

Pohle. Die BI wünsche sich weiterhin für den Abschnitt in der Samtgemeinde Rodenberg ein Erdkabel, wobei Hübner auch für die Mitstreiter jenseits der kommunalen Grenzen sprach.

Samtgemeindebürgermeister Georg Hudalla beteuerte, das Thema habe im Rodenberger Rathaus oberste Priorität. Bauamtsleiter Jörg Döpke verwies auf den Verbund der Landkreise, der sich jetzt auszahle. 22 Landräte, das habe schon Gewicht, so Döpke mit Verweis auf die Hamelner Erklärung, in der sich die Kreisverwaltungs-Chefs gegen die bisherigen „Südlink“-Pläne richten.

Aktuell arbeite Tennet nach. Diesmal sei aber gewährleistet, dass die Informationen unverzüglich an die betroffenen Kommunen weitergereicht werden – anders als im vergangenen Jahr, als ein sechs Monate lang Stillschweigen geherrscht habe. Wenig Anlass zur Hoffnung gebe der Referentenentwurf eines neuen Gesetzes, das der Bund verabschieden will. Auch darin sei Erdkabel nur als Ausnahme von der Freileitung vorgesehen.

Dabei sei Erdkabel nicht teurer als eine Freileitung, wenn alle Faktoren berücksichtigt werden – auch die Wertminderung von Häusern und Grundstücken. Hinzu kommen die geringere Strahlungsimmission und die kleinere Beeinträchtigung der Landschaft. „Deutschland muss sich Erdkabel leisten können“, so Döpke. Bürgermeister Jörg-Wilhelm Hupe (CDU) fasste zusammen: „Wir müssen weiterkämpfen.“ Eberhard Hasler (SPD) schob nach: „Es ist schön, dass es Pohle gelungen ist, die Samtgemeinde und den Landkreis aufzuwecken.“ gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg