Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Abschiebung gescheitert

Beamte in leerer Wohnung Abschiebung gescheitert

Die Abschiebung eines in Rodenberg wohnenden Flüchtlings aus Simbabwe ist vorerst gescheitert, weil der 21-jährige Mann nicht in seiner Wohnung angetroffen wurde. Dies teilte die Polizei mit.

Voriger Artikel
Später, aber günstiger
Nächster Artikel
Demokratie auf allen Ebenen

Symbolbild

Quelle: Archiv

Rodenberg. Beamten des Bad Nenndorfer Kommissariats unterstützten demnach Mitarbeiter der Landesaufnahmestelle bei dem Versuch, den Mann von Langenhagen aus per Flugzeug nach Harare zu fliegen.

Nun muss die Behörde mit Hauptsitz in Braunschweig und Außenstelle in Langenhagen einen weiteren Versuch unternehmen, den 21-Jährigen, dessen Asylgesuch abgelehnt worden war, außer Landes zu bringen.

Nach einer Gesetzesänderung dürfen Abschiebetermine nicht mehr im Vorfeld bekannt gegeben werden. Dies hatte in der Vergangenheit dazu geführt, dass die betroffenen Flüchtlinge zum genannten Zeitpunkt bewusst ihre Wohnungen verließen. Doch auch auf Grundlage der neuen Bestimmungen hatten die Beamten in Rodenberg nun keinen Erfolg. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg