Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Ackerflächen werden geopfert
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Ackerflächen werden geopfert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.03.2016
Anzeige
Rodenberg

Dies werde die Stadt entsprechend berücksichtigen, sagte Baufachbereichsleiter Jörg Döpke.

 Zudem wurde von Fachverbänden auf die Vernichtung weiterer Landwirtschaftsflächen hingewiesen, die mit der Ausweisung des Baugebietes verbunden wären. Dies sei so hinzunehmen, weil derzeit keine Alternativen bestünden, so Döpke.

 Entwicklungsmöglichkeiten hinsichtlich Wohnbauflächen habe die Stadt nur im Bereich Steinriesen, in der Leimkaute und an der Stuckbreite. Einschränkend wirke sich beispielsweise an der Stuckbreite der Faktor Überschwemmungsgebiet aus. In der Leimkaute müssten ebenfalls Ackerflächen in Wohngebiete umgewandelt werden. Soll Rodenberg weiter wachsen, müssen Felder verschwinden.

 Anwohner des alten Baugebiets Steinriesen störte, dass sie fortan auf Häuser anderer Bauherren blicken müssen. Dies nahmen die Politiker zur Kenntnis, allerdings sei daran nichts zu ändern. Es könne immer passieren, dass ein freier Blick später im Zuge der Stadtentwicklung verstellt wird.

 Der Bauausschuss stimmte dem Entwurf für das Baugebiet nebst Umweltbericht zu – damit steht der Erschließung jetzt nichts mehr im Weg. gus

Rodenberg Bauarbeiten am Grünen Baum in Rodenberg - Gewerbe weiter erreichbar

Die Vorbereitungen laufen: Bereits nächste Woche soll mit den Bauarbeiten zur Umgestaltung des Bereichs Masch/Grüner Baum an der Straße Allee begonnen werden.

18.03.2016

Die gute Mitgliederentwicklung und der Ausbau des Bürgerparks mit seinem Naturerlebnispfad haben die Hauptversammlung des Fremdenverkehrsvereins Rodenberg geprägt. Ebenfalls positiv: Rund 80 Teilnehmer kamen zu der Versammlung in den Ratskeller.

15.03.2016
Rodenberg Baustellen läuten den Frühling ein - Jetzt rücken die Bagger an

„Der Winter ist zu Ende.“ So hat die Botschaft gelautet, mit der Jörg Döpke von der Verwaltung im Bauausschuss ankündigte, dass jetzt wieder vermehrt mit Baustellen zu rechnen ist.

13.03.2016
Anzeige