Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ackerflächen werden geopfert

Bedenken gegen Rodenberger Baugebiet Ackerflächen werden geopfert

Aus der Auslegung der Baupläne für das Baugebiet Steinriesen IV in Rodenberg sind Hinweise von Trägern öffentlicher Belange eingegangen, die mögliche Erdfälle betreffen.

Voriger Artikel
Gewerbe weiter erreichbar
Nächster Artikel
Zahlen weit unter einem Prozent

Rodenberg. Dies werde die Stadt entsprechend berücksichtigen, sagte Baufachbereichsleiter Jörg Döpke.

 Zudem wurde von Fachverbänden auf die Vernichtung weiterer Landwirtschaftsflächen hingewiesen, die mit der Ausweisung des Baugebietes verbunden wären. Dies sei so hinzunehmen, weil derzeit keine Alternativen bestünden, so Döpke.

 Entwicklungsmöglichkeiten hinsichtlich Wohnbauflächen habe die Stadt nur im Bereich Steinriesen, in der Leimkaute und an der Stuckbreite. Einschränkend wirke sich beispielsweise an der Stuckbreite der Faktor Überschwemmungsgebiet aus. In der Leimkaute müssten ebenfalls Ackerflächen in Wohngebiete umgewandelt werden. Soll Rodenberg weiter wachsen, müssen Felder verschwinden.

 Anwohner des alten Baugebiets Steinriesen störte, dass sie fortan auf Häuser anderer Bauherren blicken müssen. Dies nahmen die Politiker zur Kenntnis, allerdings sei daran nichts zu ändern. Es könne immer passieren, dass ein freier Blick später im Zuge der Stadtentwicklung verstellt wird.

 Der Bauausschuss stimmte dem Entwurf für das Baugebiet nebst Umweltbericht zu – damit steht der Erschließung jetzt nichts mehr im Weg. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg