Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Algesdorf feiert neuen Dorfplatz
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Algesdorf feiert neuen Dorfplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.09.2016
Bürgermeister Ralf Sassmann enthüllt den Gedenkstein. Kleines Bild: Landrat Jörg Farr griff diesmal zum Mikro statt zum Tischtennisschläger. Quelle: gus
Anzeige
ALGESDORF

Landrat Jörg Farr und Bürgermeister Ralf Sassmann erinnerten an die vielen Fährnisse, die der Ort überstanden hat. Und beide strichen heraus, wie geschlossen die Dorfgemeinschaft heute beieinandersteht. Sassmann verwies auf großartige Projekte, die die Algesdorfer geschultert haben. Beispielsweise den Bau der Turnhalle oder jetzt die Gestaltung des Dorfplatzes, wobei sich der Bürgermeister den Hinweis auf die dort wehende Rodenberger Fahne nicht verbeißen konnte. „Die muss da ja nicht immer hängen“, versuchte Stadtdirektor Georg Hudalla später, augenzwinkernd zu beschwichtigen.

 Hudalla blickte kurz auf die Entstehung des Festplatzes zurück. Uwe Heitmann, Sprecher des Festausschusses, habe früh erkannt, dass etwas Bleibendes dem Ort besser diene als eine mehrtägige Party – ganz Algesdorfer Tradition also. Und der Stadtdirektor versprach auch gleich eine dritte Bank für den Platz. Farr hatte ebenfalls eine bleibende Erinnerung an den Ort: Wann immer er mit seiner Tischtennismannschaft dort gewesen sei, habe er die Punkte liegen gelassen.

 Einer seiner früheren Tischtennis-Gegner war Uwe Heitmann. Er begrüßte Jungen und Mädchen der Nachwuchsgruppen aller Vereine. Algesdorf habe eben nicht nur Tradition, sondern auch Zukunft. Pastor Ralf Janßen erinnerte daran, dass Algesdorf auch bereits auf lange christliche Gemeinschaft zurückblickt, denn seit 976 Jahren gehört der Ort zur St.-Jacobi-Gemeinde. Die Theatergruppe „The Batz“ entführte das Publikum in die Geschichte der Algesdorfer Bauernhöfe.

 Mit dem Gedenkstein, der den neuen Dorfplatz ziert, ist der Ort um eine weitere bleibende Erinnerung reicher – es sei denn, Obelix kommt vorbei und schnallt sich den Vier-Tonnen-Findling auf den Rücken. gus

Gerade erst hat die Stadt vermelden können, dass die Sanierungsarbeiten an der Jakobistraße abgeschlossen werden konnten. Doch offenbar muss sich die Verwaltung länger als geplant damit beschäftigen. Es droht gar ein weiterer Aufriss der Fahrbahn.

19.09.2016
Rodenberg Pläne für den Amtsplatz - Ziel: Startschuss 2017

Nachdem in der vergangenen Woche erstmals konkrete Pläne zur Umgestaltung des Amtsplatzes bekannt geworden waren, haben die Verwaltung und die Volksbank Hameln-Stadthagen ihre Vorstellungen nun auch öffentlich präsentiert. Demnach will das Bankhaus groß in Rodenbergs Mitte investieren.

18.09.2016
Rodenberg Alle Hände voll zu tun - Jungenwirtschaft im neuen Hort

Die Kinder des neuen Tageshortes des Kindergartens Grover Straße haben sich offensichtlich schnell an die neuen Räumlichkeiten direkt gegenüber der Julius-Rodenberg-Schule an der Langen Straße 64/66 gewöhnt. Zwei Erzieherinnen hatten bei der Präsentation der Gruppe alle Hände voll zu tun, die 16 Jungen und Mädchen im Zaum zu halten.

17.09.2016
Anzeige