Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Am Grünen Baum wird angebaggert

Umgestaltung Am Grünen Baum wird angebaggert

Mit fünfwöchiger Verspätung sind am Montag die Bagger am Grünen Baum angerollt. Die Umgestaltung des Bereichs inklusive Schaffung einer Bike&Ride-Anlage hatte sich verzögert, weil lange nicht klar war, wohin der Bodenaushub zu transportieren ist.

Voriger Artikel
Flüchtlinge: Gefahr im Verzug
Nächster Artikel
Rodenbeger Schüler packen an

Nach wochenlanger Verzögerung  beginnen die Arbeiten am Grünen Baum begonnen.

Quelle: gus

Rodenberg. Zwar hatte der schriftliche Nachweis, dass die Entsorgung ordnungsgemäß erfolgen kann, bereits zu Ostern vorgelegen. Doch das Problem war damit nur theoretisch, nicht praktisch gelöst. Mit Schadstoffen belasteter Aushub an Baustellen darf nach Angaben von Bauleiter Arno Fatzler nicht einfach auf der Ladefläche eines Lastwagens gelagert werden. Ein zeitnaher Abtransport zu einer geeigneten Deponie müsse garantiert sein.

 Und deshalb konnte die Baufirma auch nach Ostern nicht sofort tätig werden. Es handelt sich dabei um dasselbe Schaumburger Unternehmen, das in Bad Nenndorf gerade die Sanierung der Bahnhofstraße abgeschlossen hat.

 Streng genommen waren die Arbeiter am Grünen Baum zwar schon tätig gewesen, beispielsweise hatten sie Material angeliefert und vor etwa zwei Wochen die nördliche Zufahrt zur Nebenstrecke der Kreisstraße 53 abgesperrt.

 Dabei war es dann allerdings auch geblieben, was für die drei dort ansässigen Gewerbebetriebe bedeutete, dass sie bereits vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn mit dem Nachteil zurechtkommen mussten, dass ihre Kunden nur noch über die Zufahrt an der Masch auf die Nebenstraße gelangten.

 Die fünfwöchige Verzögerung hat die Zielsetzung, die Baustelle vor dem Schützenfest abzuschließen, wohl torpediert. Das Schützenfest Mitte Juli gilt in Rodenberg als Termin, an dem möglichst alle größeren Baustellen abgearbeitet sein sollen, unter anderem, damit die Umzüge reibungslos verlaufen können. Zuversichtlich ist die Verwaltung aber nach wie vor, dass die Jakobistraße bis dahin fertig wird. Die Arbeiten dort schreiten zügig voran. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg