Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Auf das Wesentliche konzentriert

Grünkohlessen bei der CDU Rodenberg Auf das Wesentliche konzentriert

Der CDU Ortsverband Rodenberg hat zum traditionellen Grünkohlessen geladen. Ein besonderer Gast, der verheißungsvoll als „Unterhaltungskünstler“ angekündigt wurde, ein volles Büffet und die besondere Atmosphäre im Rodenberger Ratskeller sorgten für einen geselligen Abend.

Voriger Artikel
Straßenausbau im Neubaugebiet
Nächster Artikel
Abwarten und Pizza essen

Gerog Hudalla (rechts) empfängt einen Blumenstrauß von Erhard Steege.

Quelle: js

Von Jan Schaumburg

Rodenberg. Erhard Steege, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Rodenberg, begrüßte die etwa 100 Gäste und freute sich über die rege Beteiligung. Eigentlich habe sich Steege auf Anraten seiner Frau vorgenommen, „das Publikum nicht mit Politik zu langweilen“. Ganz außen vor lassen konnte er das Thema aber dann doch nicht.

 Schließlich habe man in diesem Jahr das politische Highlight der vergangenen Jahre erleben dürfen. Auch wenn viele im Saal schon wussten, worauf er anspielte, erlaubte sich der Ortsverbands-Chef den Spaß und warf einige Zahlen in den Raum: 3795, 40 und 50,26. Mit drei Rosen bewaffnet suchte er sich drei Frauen aus dem Publikum und fragte, ob sie zu den Zahlen etwas sagen könnten. Keine der Damen wusste, was die Ziffern zu bedeuten hatten, durften sich aber immerhin über eine Blume freuen. Steege klärte auf: „Mit 3795 Wählerstimmen, 50,26 Prozent und mit 40 Stimmen Vorsprung gewann Georg Hudalla die Samtgemeindebürgermeisterwahl.“

 Die CDU habe sich „mächtig ins Zeug gelegt, um ihn zum Wahlsieg zu verhelfen“, sagte Steege mit Blick auf den anwesenden neuen Samtgemeindebürgermeister. „Wir wünschen viel Freude an dem Job“, sagte der Vorsitzende und übergab Hudalla einen Blumenstrauß. Dieser zeigte sich gerührt: „Danke für die tolle Unterstützung“, sagte der neue Samtgemeindebürgermeister. Die ersten zwei Wochen im Amt wären sehr aufregend gewesen. „Die neue Aufgabe ist hochspannend. In meinen zehn Arbeitstagen konnte ich bereits 17 Außentermine wahrgenommen“, berichtete Hudalla.

 Nach dem deftigen Essen, unter anderem Grünkohl mit Ente, wurde der „Unterhaltungskünstler“ enthüllt. Es handelte sich um den preisgekrönten Bauchredner Dietmar Belda, genannt Didibel, der das Publikum mit seinen Künsten zu begeistern wusste.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg