Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Auf dem Kirchweg zum Gottesdienst

975 Jahre St. Jacobi Auf dem Kirchweg zum Gottesdienst

Das große Gemeindefest zum 975-jährigen Bestehen der St.-Jacobi-Kirche steht noch bevor. Doch bereits am Sonntag hat die Gemeinde ein Kirchweihfest gefeiert – mit einem gemeinsamen Frühstück in Algesdorf und anschließendem Gang auf dem „Algesdorfer Kirchweg“ zur St.-Jacobi -Kirche an der Grover Straße.

Voriger Artikel
Getränkemarkt bleibt weiter leer
Nächster Artikel
Letzte Hoffnung Fundbüro

Aus Algesdorf machen sich die Wanderer auf in Richtung Kirche.

Quelle: sk

Rodenberg. Eigentlich hätte für die Frühstücksbesucher in der Straße Im Wiesenfeld ein Zelt aufgebaut werden sollen. Das wurde am Sonnabend wohlweislich unterlassen. Sturmtief Zeljko verlegte die für Sonntagmorgen geplante Veranstaltung ganz autoritär in sichere vier Wände. Im Wohnzimmer und im Esszimmer, im Flur und im Wintergarten von Hannelore Bosselmann waren die Tische liebevoll für 40 Gäste gedeckt – mit Marmeladen und Mozzarella-Spießchen, mit Wurst und etlichen Käsesorten, mit Schüsseln voller leckerem Rührei und mit Rosen aus dem Garten. Auf dieses Prachtexemplar einer gepflegten Blumenanlage hatten die Gäste im Wintergarten die beste Sicht. Über den Garten fiel der Blick ins Horster Feld und am Horizont ragte der Turm der Bad Nenndorfer Kirche auf.

 Das Wanderziel des Vormittages hieß jedoch St. Jacobi. Mit dem Gang sollte an die historische Anbindung des Dorfes Algesdorf an die Kirche erinnert werden. Gegen 9.30 Uhr war noch Zeit für einen letzte Tasse Kaffee. Pastor Ralf Janßen hatte zu dem Zeitpunkt den Frühstückstisch allerdings schon verlassen. Vor dem Kirchweih-Gottesdienst um 10.30 Uhr inklusive Abendmahl galt es, drei Kinder zu taufen. Die Wanderer setzte sich rechtzeitig in Bewegung, um stressfrei und bei herrlichem Wetter den Alten Kirchweg unter die Füße zu nehmen. Richtung Südosten ging es entlang der Hauptstraße Richtung Rodenberg, später entlang der Burg zur St.-JacobiKirche in der Grover Str. An den Gottesdienst schloss sich ein gemeinsames Mittagessen mit Bockwürsten und mitgebrachten Salaten, mit Blechkuchen und Kaffee an.  sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg