Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bangen um den Boden

Rodenberger Ausschuss für Jugend prüft Hallennutzung Bangen um den Boden

Der Ausschuss für Jugend, Kultur und Heimatpflege hat am Donnerstagabend dafür gestimmt, dass die Verwaltung prüft, ob die Sporthalle Am Jagdgarten auch für gesellschaftliche Anlässe genutzt werden kann, beispielsweise für Bälle. Dies hatte die WGR beantragt.

Voriger Artikel
24-Jähriger stirbt auf der A 2
Nächster Artikel
Neuen Treff mit Leben füllen

Rodenberg.  Die WGR wolle die Halle in Einzelfällen für Veranstaltungen zur Verfügung stellen, erklärte Tina Böhm. Sie nannte den Feuerwehrball als Beispiel. Dieser wurde zuletzt in der Aula des Schulzentrums gefeiert. Matthias Herfurt (CDU) betonte, dass die Unversehrtheit des Bodens gewährleistet werden muss.

 Ausschussvorsitzende Anja Niedenzu (SPD) wunderte sich über den Vorstoß, da dieser bereits einmal zur Debatte gestanden hatte. Seinerzeit waren massive Bedenken geäußert worden, beispielsweise hinsichtlich des Brandschutzes. Hauptamtsleiter Günther Wehrhahn erklärte, dass dies bei Versammlungen mit bis zu 199 Teilnehmern unproblematisch wäre. Bei mehr Feiernden ergäben sich aber neue Aspekte.

 Wehrhahn und Erhard Steege (CDU) bangten ebenfalls um den Hallenboden. Es sei im Vorfeld zu klären, ob es eine kostengünstige Lösung zur Abdeckung des Untergrunds für Tanzveranstaltungen gibt. „Wir sprechen bestimmt nicht nur über 5000 Euro“, so Steege. Henning Kommerein (SPD) fügte hinzu, dass der Boden, so wie er jetzt geplant ist, für einen Ball ungeeignet wäre.

 Steege riet dazu, den Antrag zurückzustellen und die Verwaltung Fakten einholen zu lassen. Darauf einigten sich die Politiker. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg