Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Das Weite gesucht
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Das Weite gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.08.2016
Die Madagassinen Rivoarilala, Lalimalala und Natacha mögen ihre Arbeit beim ASB. Quelle: pr
Anzeige
RODENBERG/BARSINGHAUSEN

Für Harivola Narinda Natacha Rakotomanana und Lalimalala Orthancia Razananirina aus Madagaskar ist das jedoch kein Hindernis, um ihren Traum vom Leben in Deutschland zu erfüllen.

Beide sind im Zuge des „Incomber“-Programms des Bundesfreiwilligendienst (BFD) beim Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) gelandet und wurden dort mit offenen Armen empfangen. Harivola und Lalimalala teilen sich eine Wohnung in Rodenberg.

Dort werden sie auch immer wieder von Lalimalalas Cousine Rivoarilala Ranomönjanahary besucht, die seit 2012 für den ASB in der ambulanten Pflege arbeitet und ihre Cousine und deren Freundin Harivola den Job beim ASB schmackhaft gemacht hat.

Harivola ist seit Anfang Juni 2016 als BFD-lerin im Bereich der ambulanten Pflege in Rodenberg beschäftigt und wird ab August 2016 ihre Ausbildung zur Pflegefachkraft beginnen. Lalimalala wird es ihr im kommenden Jahr gleichtun. Beide freuen sich auf ihre Ausbildung und sehen ihre Zukunft hier in Deutschland. „Wir wollen gerne hier bleiben“, erklären sie.

Der BFD ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren. Ein Freiwilligendienst dauert in der Regel zwölf Monate. Gerade für Jugendliche kann der Dienst interessant sein.

Denn solch eine Zeit hilft nicht nur dabei herauszufinden, ob die eigene Motivation, sich sozial zu engagieren, im beruflichen Alltag Bestand hat. Das Jahr kann auch als praktischer Teil der Fachhochschulreife anerkannt werden. Bewerben können sich Interessierte an einem solchen Jahr beim ABS per E-Mail an k.tront@asb-hannoverland-shg.de und m.hirschfeld@asb-hannoverland-shg.de. Doch auch bei anderen Stellen können Freiwillige den BFD leisten. js

Rodenberg Arbeiten an der Grover Masch schreiten planmäßig voran - Der Knoten wird sicherer

Mit der Neugestaltung des Bereichs Grüner Baum/Grover Masch soll ein zentraler Verkehrsknotenpunkt der Stadt Rodenberg übersichtlicher und sicherer werden.

05.08.2016
Rodenberg "Mitfahrbank" in der Samtgemeinde - Die erste Bank ist da

Die erste „Mitfahrbank“ in der Samtgemeinde Rodenberg steht. Zum Wochenbeginn hatten Mitarbeiter des Bauhofs die knallrote Sitzgelegenheit direkt in der Altenhäger Ortsmitte montiert.

28.07.2016
Rodenberg Hans-Jürgen Müller erschafft hintersinnige Kunstobjekte - Botschaften aus der Garage

Wer den Altenhäger Hans-Jürgen „Hajo“ Müller besucht, trifft in seinem Garten auf reichlich ulkige Gestalten. Gemeint ist aber nicht etwa die Familie des Pensionärs. Es handelt sich vielmehr um Skulpturen, die Müller seit einigen Jahren produziert. Denn er ist unter die Hobbykünstler gegangen.

25.07.2016
Anzeige