Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Decken im Backhaus dämmen
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Decken im Backhaus dämmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.11.2013
Anzeige
Rodenberg

Die Behebung des Problems würde 2000 Euro für den größeren, 1000 Euro für den kleineren Sitzungsraum kosten. Für das Geld würden schalldämmende Decken eingezogen. Dies habe Bauexperte Arno Fatzler aus der Verwaltung erörtert.

 „Es hallt“, beschrieb Marlies Weigelt, Betreiberin des Backhauses, das Problem. Von dem Geräuschpegel in den beiden Zimmern bekomme man Kopfschmerzen. Die Sitzungsteilnehmer konnten sich davon selbst einen Eindruck verschaffen, denn der Ausschuss tagte im großen Besprechungsraum des Backhauses. Hans-Dieter Brand (SPD) erkannte das Problem durchaus an, doch er wünschte sich eine genauere Information darüber, was mit der skizzierten Summe finanziert werden soll. „Kommen da Eierpappen unter die Decke?“, fragte Brand.

 Verwaltungsmitarbeiter Günther Wehrhahn musste passen, er ging aber davon aus, dass der Schallschutz nicht so aufwändig ausgestaltet werden muss wie in einem Schulgebäude. Von Weigelt wollte Wehrhahn wissen, wie oft die Räume genutzt werden. Die Backhaus-Leiterin sagte, der kleine Raum werde etwa viermal pro Woche in Beschlag genommen, der große im Durchschnitt zwölfmal pro Monat.

 Wehrhahn nahm die Informationen mit und kündigte an, die Ausformung des Schallschutzes in der nächsten Sitzung detailliert vorzustellen.gus

Anzeige