Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Denkmal in Schieflage

Rodenberg Denkmal in Schieflage

In Schieflage ist das Denkmal an der Museumsinsel geraten. Dies berichtete Baufachbereichsleiter Jörg Döpke dem Bauausschuss.

Voriger Artikel
Troika an der Spitze
Nächster Artikel
Blumenbomben für den Frühling

RODENBERG. Aus den vorhandenen Unterlagen lasse sich nicht mehr nachvollziehen, wie das Bauwerk dorthin gekommen ist und wie es um den Untergrund bestellt ist. Dies sei erst noch zu untersuchen. Die Verwaltung werde den Bauausschuss beizeiten über die Ergebnisse informieren.

Anja Niedenzu (SPD) erkundigte sich, ob nicht die Ergebnisse der Sondage genutzt werden könnten. Doch Marlies Berndt-Büschen (FDP) entgegnete: Dieser Bereich war nicht untersucht worden. Wegen der zu dicken Steinplatten hätte es dort keine verwertbaren Signale gegeben.

Döpke sagte jedoch auch: Die Stadt werde die Archäologie auch bei diesen Arbeiten wieder berücksichtigen müssen. Und er gehe davon aus, dass erneut fleißig zu buddeln sein wird. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg