Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Die Geister vom Deister trainieren mit Profis
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Die Geister vom Deister trainieren mit Profis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 09.09.2011
Wenn es um Fußball geht, ist die gesamte Förderschule auf den Beinen. Alle wollen das Training der Fußballschule von 96 sehen. © bab
Anzeige

Rodenberg (bab). Der Leiter der Hannover 96-Fußballschule, Jürgen Holletzek, hat persönlich die Kicker der Förderschule unter seine Fittiche genommen. Disziplin, Geschicklichkeit und Kondition waren gefragt, denn wer die Übungen verpatzte, musste Liegestütze dazwischenschieben. Ansonsten ging der Trainer aber sehr verständnisvoll mit seinen Fußballern um, sogar Bayern-München-Fans durften den Platz betreten, aber nur, wenn sie sich an diesem einen Tag voll auf der Seite von Hannover 96 schlugen.

Die Förderschule ist nicht nur Partnerschule von Hannover 96, sie hat auch eine Mannschaft, die in der Behinderten-Fußball-Liga Niedersachsen (BFLN) spielt. „Die Geister vom Deister“ heißt die Truppe, die regelmäßig gegen Mannschaften anderer Förderschulen mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung antritt. „Es ist so, dass die ganze Schule das lebt“, sagte Schulleiter Hans-Joachim Lübker, „das ist etwas, mit dem sich die ganze Schule identifiziert.“
Deshalb durften die Nichtfußballer unter den Schülern auch beim professionellen Training zuschauen.

„Spaß haben und etwas mitnehmen“, sollten die Kicker. Und auch die Sportlehrer Ansgar Hetzel und Steffen Henze haben an der abwechslungsreichen Sportstunde auch gerne teilgenommen.

Anzeige