Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Die Schützen sind wieder los

Schützenfest Rodenberg Die Schützen sind wieder los

Das Bürgerschützenfest der Stadt Rodenberg wartet auch in 2016 wieder mit vielen Höhepunkten auf.

Voriger Artikel
Von Elben und Wasserpooken
Nächster Artikel
Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

Am Wochenende startet die fünfte Jahreszeit in der Deisterstadt.

Quelle: Archiv

RODENBERG . „Schaumburger Musikanten“

Los geht es am Sonnabend, 9. Juli, mit dem traditionellen Abholen der Kinder vom Hof der Grundschule und dem Umzug mit musikalischer Unterstützung zum Festplatz. Beginn ist um 13.30 Uhr. Auf dem Festplatz erwarten die Jungen und Mädchen zahlreiche Belustigungen wie ein Showtanz, ein Glücksrad und vieles mehr.

Außerdem werden nicht nur die schönsten Fahrzeuge der Kinder aus dem Umzug prämiert, sondern es wird auch das Preisschießen mit Lichtpunktgewehr durchgeführt. Dieses ist wie immer in zwei Klassen unterteilt: Die Neun- bis Elfjährigen kämpfen um den Titel des Nachwuchspreises, während die Zwölf- bis 15-Jährigen um die Würde der Schülerkönigin beziehungsweise des Schülerkönigs schießen.

Um 18.45 Uhr treten die Jungschützen auf dem Amtsplatz zum Abholen des Schützenobersts an und ziehen mit diesem zum Festplatz, begleitet werden sie wieder von den „Schaumburger Musikanten“. Auf der Museumsinsel folgt um 20.15 Uhr am Ehrenmal die Gefallenenehrung inklusive einer Ansprache des Schützenobersts. Danach steigt die große Partynacht mit „UP to the music“ – der Eintritt ist frei. Die sechs erfahrenen Musiker versprechen Musik für jedermann und spielen seit 2005 in dieser Konstellation zusammen. 

Gottesdienst und Königsschießen

Der Sonntag startet um 10.30 Uhr besinnlich mit einem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt. Um 14.30 Uhr folgt das offizielle Antreten auf dem Amtsplatz inklusive Eröffnungsansprache des Bürgermeisters und Festumzug durch die Stadt zum Festplatz, dem nicht nur die „Schaumburger Musikanten“, sondern auch die „Ahltener Musikanten“ beiwohnen. Jene sind aus der bereits 1947 gegründeten Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr in Ahlten hervorgegangen. Das 40-köpfige Orchester verspricht eine musikalische Bandbreite, die über die gängie Marschmusik hinausreicht. Eine Stunde später zeigen die Jungschützen beim Königsschießen ihr Können.

Währenddessen jagt im Festzelt beim bunten Heimatnachmittag ein Veranstaltungshöhepunkt den nächsten. Den Anfang machen die "MEN IN BLACK". In ihrer Show „Let the good times roll“ interpretieren die drei international erfolgreichen Sänger legendäre Welthits. Unter anderem stehen Titel von Joe Cocker, Ray Charles und Frank Sinatra auf dem Programm.

Danach zeigt das Hand-to-Hand Akrobatik Duo „Piti“ (Bild) Körperkunst der Extraklasse. Die beiden Turner Pierre Büchner und Timo Gödeke bewiesen ihre Künste bereits bei der Fernsehsendung „got to dance“ und setzen bei ihren Darbietungen auf das Erzählen der Geschichte ihrer Freundschaft.

Mit extravaganten Bewegungen geht es auch bei Anne Marie Kot weiter. Die Hamburgerin ist Pole-Dance Weltmeisterin des Jahres 2012 und besticht durch eine ausgefeilte Choreografie und harmonischen Bewegungen.

Für den humoristischen Teil des nachmittags wird Christian Korten zuständig sein. Der professionelle Künstler für Firmen- und Privatveranstaltungen arbeitet seit fast 25 Jahren als Stimmenimitator und Humorist. Das Repertoire des in geborenen Wuppertalers umfasst 20 Prominente, darunter auch Klassiker wie Heinz Erhardt. Selbstredend lassen es sich auch die „Schaumburger Musikanten“ nicht nehmen, ihre besten Songs im Festzelt zu präsentieren. Auch die Auslosung des beliebten Schützenfest-Quiz darf nicht fehlen. Der kostenlose Tanz im Festzelt rundet den Sonntag ab.

Nach der durchzechten Partynacht heißt es am Montag um 9 Uhr: Antreten auf dem Amtsplatz, um den Bürgermeister, den Stadtdirektor und den amtierenden Bürgerschützenkönig zum Katerfrühstück im Festzelt abzuholen. Jene werden dann Zeuge des Königsschießens des Schützenbataillons um 11 Uhr. 13.30 Uhr folgt im Rahmen des Festessens mit den Damen die Proklamation des Bürgerschützenkönigs, des Jungschützenkönigs und der besten Schützen des Jahrs 2016. Die Geehrten werden um 16.30 mit einem Festumzug durch die Stadt geehrt. Ab 18 Uhr hält der König Einzug und eröffnet die Partynacht mit „Dr. Music“. Die Band um Sängerin Lea bietet vom Schlager bis zum Rockklassiker ein buntes Programm. Auch dort ist der Eintritt frei. js

factbox

Marschroute

Sonnabend, 9. Juli
13.30 Uhr: Abholen der Kinder: Im Jagdgarten, Lange Straße, Tor, Dammweg, Festplatz.
18.45 Uhr Antreten der Jungschützen und Festumzug: Amtsstraße, Lange Straße, Bassenbrink, Grover Straße, Masch (Schützenoberst), Grover Straße, Lange Straße, Amtsstraße, Burgstraße, Museumsinsel (Ehrenmal/Gefallenenehrung), Burgstraße, Amtsstraße, Lange Straße, Tor, Dammweg, Festplatz.
Sonntag, 10. Juli
14.30 Uhr: Festumzug nach Antreten auf dem Amtsplatz: Amtsstraße, Lange Straße (Wende in Höhe Bassenbrink), Lange Straße, Tor (Parademarsch am Freibad), Dammweg, Festplatz.
Montag, 11. Juli
9 Uhr: Abholen des Bürgermeisters, Stadtdirektors und amtierenden Bürgerschützenkönig: Amtsstraße, Poggenwinkel, Lange Straße (Ratskeller – Bürgermeister und Stadtdirektor), Lange Straße, Amtsstraße, Burgstraße, Museumsinsel (Bürgerschützenkönig), Burgstraße, Poggenwinkel, Lange Straße, Tor, Dammweg Festplatz.
16.30 Uhr: Einbringen des Bürgerschützenkönigs, des Jungschützenkönigs und der besten Schützen in der Stadt: Dammweg, Tor, Lange Straße (Parademarsch in der Langen Straße), Amtsstraße, Poggenwinkel, Lange Straße, Tor, Dammweg, Festplatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr