Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg „Feuer ist nicht mehr unsere Hauptaufgabe“
Schaumburg Rodenberg Rodenberg „Feuer ist nicht mehr unsere Hauptaufgabe“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 18.02.2015
Von der Jugendwehr in den Kreis der Aktiven: Chantal Broschilat (von links), Alicia Kämper und Veronique Broschilat. Quelle: nah
Anzeige
Algesdorf

Von einer brennenden Mülltonne und einen Wasserrohrbruch berichtete Gruppenführer Sven Schmidt aus dem eigenen Ort. Mehr noch aber waren die Kräfte bei einem Chlorgasunfall sowie bei einem tragischen Unglück mit einem Hähnchenwagen gefragt, weil dessen Gasflaschen zu explodieren drohten. „Feuer ist nicht mehr unsere Hauptaufgabe“, stellte Schmidt in seiner Bilanz fest.

Zuvor hatte Ortsbrandmeister Jürgen Matthias den Schwerpunkt seiner Wehr bei der Aus- und Weiterbildung hervorgehoben: „Mangelnde Kenntnisse lassen sich nicht bei einem Einsatz nachholen“, verlangte er weiteren Trainingsfleiß. Sein Lob galt der Wettkampfgruppe. Diese gehört zu den wenigen, die sich den neuen Leistungsrichtlinien verschrieben habe. Außer Algesdorf seien samtgemeindeweit nur Soldorf/Groß Hegesdorf sowie Rodenberg in gleicher Weise tätig.

Hoffnung setzt Matthias in einen Werbeflyer, um junge Mitglieder für Kinder- und Jugendwehr zu gewinnen. Auch das mit „Eimerwettkämpfen“ und Kommers geplante 80-jährige Bestehen könnte als Reklame dienen.

Mit Alicia Kämper sowie Veronique und Chantal Broschilat wurden drei Jugendliche in den Kreis der Aktiven aufgenommen. Dort wurden Christian Meyer zum Oberfeuerwehrmann sowie Dennis Koßmann und Philipp Hahn zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Auch Gruppenführer Schmidt ging nicht leer aus: Weil er schon seit vier Jahren in dieser Funktion sehr beansprucht sei, wollte der stellvertretende Ortsbrandmeister Günter Erdmann ihm endlich die Kordel für die Dienstmütze übergeben. nah

Anzeige