Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Förderschule mit neuer Leitung
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Förderschule mit neuer Leitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 30.09.2015
Andreas Oelke mit Schultüte. Quelle: gus
Anzeige
Rodenberg

In die Schultüte hatten Mädchen und Jungen aus der achten Klasse zunächst vor den Augen des neuen Direktors mehrere Gegenstände gefüllt: Ein Fußball, „weil die ständig in der Aue landen“, „Nerven wie Drahtseile für stressige Tage“, ein Kugelschreiber, „weil man die immer verliert“, und ein Kaffeebecher, „wenn Sie mal müde sind“, gehörten zu den Geschenken.

Oelke bekam aber noch viel mehr: Seifenblasen, einen Luftballon, einen Kuchen und darüber hinaus Lieder und Vorführungen aller Klassenstufen. Kurz und bündig formulierte es die dritte Klasse bei der Übergabe ihres Geschenkkorbs: „Schön, dass Du hier bist.“

Im Namen des Personalrats wünschte Simone Fischer dem neuen Leiter „Gelassenheit, Weisheit, Mut und Erfolg“. Wer da in der Mensa auf dem ersten Stuhl am Mittelgang saß, wurde allen Besuchern unmissverständlich verdeutlicht: Ein Zettel mit dem Wort „Chef“ klebte an der Rückenlehne.

Oelke bedankte sich für den überschwänglichen Empfang. „Ich bin ganz überwältigt“, gestand er ein. Er sei überrascht, wie gut die Schüler singen können und wie viel Einfallsreichtum sie mit ihren Geschenkideen bewiesen haben. Binnen kürzester Zeit sei die Schule am Deister für ihn bereits zu „meiner Schule“ geworden. „Ich fühle mich pudelwohl und freue mich auf die Arbeit“, betonte Oelke.

Dieser war zuvor neun Jahre lang Direktor der Bert-Brecht-Schule in Barsinghausen gewesen. Oelke bedankte sich bei Sabine Dannewitz und Birgit Pitoll, die die Schule ein Jahr lang kommissarisch geleitet hatten. Er sei sicher, dass der Arbeitgeber dafür noch keine Dankesworte habe ausrichten lassen. gus

„Nicht trotzdem, sondern deshalb“ lautet der Titel einer Fotoausstellung zum Thema Inklusion, die am Sonnabend, 26. September, im Backhaus Aktiv, Deisterstraße 17, in Rodenberg eröffnet wird. Zusätzlich dazu gibt es eine Podiumsdiskussion über den Themenbereich.

27.09.2015

Politik soll jungen Menschen besser zugänglich gemacht werden. Dies hat sich Samtgemeindebürgermeister Georg Hudalla vorgenommen. Wie er das erreichen möchte, daran arbeitet er momentan noch.

27.09.2015
Rodenberg Helfer bilden Arbeitsgruppen - 250 zusätzliche Flüchtlinge in Rodenberg

Etwa 250 zusätzliche Flüchtlinge müssen bis Ende des Jahres in der Samtgemeinde Rodenberg untergebracht werden. Dies hat Verwaltungschef Georg Hudalla dem Rat der Stadt Rodenberg mitgeteilt. Derweil haben die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer Arbeitsgruppen gebildet, um sich für das Kommende zu wappnen.

27.09.2015
Anzeige