Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Für zwei Lehrer ist die Schulzeit für immer um
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Für zwei Lehrer ist die Schulzeit für immer um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 20.07.2011
Heinz Imhof und Gerhard Hurek werden in den Ruhestand kutschiert. © pr.
Anzeige

Rodenberg (bab). Die Realschullehrer haben sich gleich an das gemütliche Leben gewöhnen können. Sie sind mit einer Kutsche von ihrer Wirkungsstätte abgeholt und in ihre Pensionszeit gefahren worden.

Imhoff, der sein zweites Staatsexamen 1977 abgelegt hatte, unterrichtete seit 1983 an der Stadtschule in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie und seit Ende der 1980er Jahre auch Informatik. Wie die Schule mitteilt, habe er zu den ersten von der Schulbehörde ernannten Fachberatern für „Neue Technologien“ gehört.

Die Schule habe davon profitiert, weil er schon früh die Weichen für die Arbeit mit neuen Technologien gestellt habe, meint Stadtschulrektorin Brigitte Naber. Imhoff leitete rund 20 Jahre den Fachbereich Mathematik/Naturwissenschaften und die Fachkonferenz Informatik.

Hurek hatte bereits als junger Referendar 1978 an der Stadtschule angefangen und hat dann bis 1982 an der Lindhorster Schule gelehrt, bevor er wieder in Rodenberg Dienst tat. Der Realschullehrer unterrichtete dort Chemie, Physik, Sport, Erdkunde, Mathematik und Werken. Diese Kombination habe es ihm ermöglicht, Theorie und Handlungs- und Lebensbezug miteinander zu verknüpfen.

Es sei ihm ein besonderes Anliegen gewesen, Schülern die Vielfalt des Lebensumfeldes nahezubringen und ein Bewusstsein für die Bedeutung intakter Lebensräume und den Umgang mit Ressourcen zu schaffen.

Das „Klassenzimmer am Fluss“ die Streuobstwiese und die Beobachtungsstation am Teich bei der Rodenberger Kläranlage hat Hurek mit Schülern für die Umweltprojekte der Schule geschaffen. Unter seiner Ägide wurde die Schule als „Umweltschule Europa – internationale Agenda 21 Schule“ ausgezeichnet. Für seine diversen Projekte und Auszeichnungen hat Hurek zum Abschied von der Schulleiterin eine Urkunde überreicht bekommen.

Rodenberg Meinsen / Kinder-Sommercamp - Nanas auf der grünen Wiese

74 Mädchen und Jungen haben es den Großen der Kunst nachgeahmt. Sie ließen Gemälde auf großen Leinwänden entstehen, formten „Nanas“ auf der grünen Wiese und gaben klobigen Steinbrocken ansehnliche Konturen.

19.07.2011

Der Landfrauenverein Rodenberg will künftig Kontakte mit benachbarten Vereinen knüpfen und mit diesem auch Aktivitäten gemeinsam auf die Beine stellen. Das kündigt Marina Gellermann, Vorsitzende der Rodenberger Landfrauen, an.

18.07.2011

Der „Heimatbund Rodenberg und Umgebung“ und der „Förderverein Schloss Rodenberg“ haben den Fusionsvertrag unterschrieben. Dies ist der zweite Schritt auf dem Weg zum gemeinsamen Verein „Museumlandschaft Amt Rodenberg“.

17.07.2011
Anzeige