Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Geländer an der Aue wieder intakt
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Geländer an der Aue wieder intakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 18.01.2017
Das Geländer am Fußweg neben der Rodenberger Aue ist wieder intakt. Quelle: gus
Anzeige
Rodenberg

Jetzt hat der Bauhof die Schäden behoben. Abgesehen vom Arbeitsaufwand entstanden nur Materialkosten in Höhe von 200 Euro, wie Bauhofleiter Timm Schönbeck schätzt. Was zu den Schäden am sogenannten Algesdorfer Kirchweg geführt hatte, kann die Verwaltung gar nicht genau sagen. An mehreren Stellen waren die dicken Rundhölzer geborsten, teils waren die Querstreben betroffen, teils die Pfosten, mit denen das Geländer im Böschungsbereich verankert ist.

Möglicherweise war Vandalismus im Spiel, doch dafür gibt es keine Hinweise. Nur: Selbst wenn jemand die Balken mit Gewalt zerbrochen haben sollte, dürfte dies nur aufgrund bereits schadhaften Zustands möglich gewesen sein. Denn das Holz des Geländers hat durchaus Obelix-Format.

Abgeknickt waren die Pfosten kurz über dem Erdreich. Gut möglich, dass sie wegen Feuchtigkeit an den Stellen morsch geworden waren. Dies ist umso wahrscheinlicher, weil zuletzt Ende Februar 2016 der Fußweg beim Aue-Hochwasser überspült worden war. Dies geschieht eigentlich immer, wenn das Flüsschen zu sehr anschwillt. Daher wurden vor zwölf Jahren die Schutzwände auf der anderen Seite des Algesdorfer Kirchwegs installiert – das Wasser sollte nicht mehr auf die Grundstücke fließen. gus

Anzeige