Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Gemeinde sucht Pastor
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Gemeinde sucht Pastor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.11.2016
In der St.-Johannes-Kirche predigt derzeit der VakanzpastorGottfried Heyn. Quelle: gus
Anzeige
RODENBERG.

Seitdem der alte Priester in den Ruhestand gegangen ist, leitet Vakanzpastor Gottfried Heyn die Gemeinde. „Es ist mittlerweile normal, dass die Suche nach einem Nachfolger etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt“, sagt der Hannoveraner. Es gebe zwar Ausnahmen in der SELK, aber mitunter dauere es bis zu drei Jahren, ehe ein neuer Pastor gefunden wird.
Bis es in Rodenberg soweit ist, kümmert sich Heyn – neben seiner eigenen Glaubensgemeinschaft in Hannover – um die etwa 280 Gemeindemitglieder in der Deisterstadt, wo er immer dienstags im Pfarrbüro weilt. „Natürlich ist da eine Mehrbelastung da. Aber für so einen Fall gibt es eine Prioritätenliste“ so Heyn. Am wichtigsten sei es, dass das „gottesdienstliche Leben“ aufrecht erhalten bleibt und jeden Sonntag eine Messe stattfinde. Ist Heyn verhindert, übernehmen etwa Kollegen aus dem Ruhestand – oder Lektoren aus der Gemeinde halten einen Lesegottesdienst. „Das hat bisher gut geklappt“, berichtet Heyn. Es sei schade, dass er nicht oft den Gemeindekreisen beiwohnen könne. „Doch die Gemeinschaft ist sehr gut aufgestellt und sehr lebendig“, versichert der Pastor.
Das mache Heyn auch optimistisch, bald einen Nachfolger für Rodenberg zu finden. Finanziell trage sich die SELK Rodenberg allein, auch sonst finde der neue Pastor „ideale Bedingungen“. Mit 280 sei die Zahl an Mitgliedern für SELK-Verhältnisse groß und in einer Größenordnung, „mit der man gut arbeiten kann“. Auch das Umfeld sowie die Lage der Stadt und das Pfarrhaus samt Garten wissen zu überzeugen. Insofern geht Heyn davon aus, dass die SELK Rodenberg erhalten bleibt und es auch langfristig noch drei Kirchengemeinden geben wird: St. Jacobi, Mariä Himmelfahrt und St. Johannes.
Doch auch Heyn weiß, „dass man mit der dünnen Personaldecke wohl noch eine Weile leben muss“. Zehn Jahre dauert die Ausbildung zum Pastor etwa, und die SELK zählt deutschlandweit „nur“ etwa 35 000 Mitglieder. Deswegen müssen nach Meinung des Gottesmannes die Strukturen der Kirche reformiert werden.
Heyn hält es für möglich, dass sich künftig mehrere Gemeinden einen Pastor teilen beziehungsweise die Pfarrbereiche vergrößert werden. „Aber dafür müssen erst noch viele Gespräche geführt werden“, so der Pastor. Er hoffe, dass die Kirche in ein bis drei Jahren zu einem Ergebnis kommen wird. js

Rodenberg Grünkohlessen der CDU Rodenberg - Rückblick auf stressige Wahl

Offene Worte haben die Eröffnung des Grünkohlessens der CDU Rodenberg geprägt. Auf stressige Monate blickte CDU-Ortsvereinsvorsitzender Erhard Steege zurück und meinte die Kommunalwahl und die jetzige Konstituierungsphase. Dabei begrüßte er auch Sozialdemokraten und Grüne im Saal des Ratskellers.

14.11.2016
Rodenberg Rodenberg: Verwaltung pflanzt so groß wie möglich - Keine baumfreie Zone mehr

Jetzt gibt es wieder einen Baum am Grünen Baum. Der Nachfolger des namengebenden Gewächses, das im vergangenen Frühjahr gefällt worden war, kommt sogar gleich in zweifacher Ausführung daher.

13.11.2016
Rodenberg Tauziehen um Stellvertreter - Von Hammerstein ist Ratsvorsitzender

Eine nur teilweise spannende Konstituierung des Samtgemeinderates haben am Mittwochabend 30 Zuschauer im Ratskeller Rodenberg erlebt. Drei Wahlgänge brauchte es, ehe die ehrenamtlichen Stellvertreter des Samtgemeindebürgermeisters feststanden.

12.11.2016
Anzeige