Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Im Sommer kommen die letzten Geräte

IGS-Erweiterung vor Abschluss Im Sommer kommen die letzten Geräte

Die großen Erweiterungen an der IGS Rodenberg nähern sich dem Ende. Im Sommer steht der letzte Akt in Sachen Schulhof-Umbau an. Ansonsten sind dieses Jahr noch weitere Sanierungen und Neuerungen vorgesehen.

Voriger Artikel
Stockholm: Stadt mit Familie einig
Nächster Artikel
Politiker sorgen sich um Sicherheit von Flüchtlingen

Die Fußballfelder sind bereits bestückt.

Quelle: kle

Rodenberg. Aktuell sind 100 000 Euro im Kreishaushalt 2016 für die IGS vorgesehen, je zur Hälfte für Unterhaltungsmaßnahmen und für Investitionen. Hinzu kommen Arbeiten, die bereits durch den Haushaltsplan des Vorjahres abgedeckt sind.

Nachdem das Schulgebäude infolge der Umstellung auf den IGS-Betrieb schon zweimal ausgebaut wurde und das Gebäude daher mehr Schüler beherbergt, hat der Landkreis auch den Pausenhof in mehreren Schritten erweitern lassen.

Beispielsweise hat das Gelände Spielfelder als Bolzplatz erhalten, die gerade für ältere Schüler interessant sind. Nachdem die Felder bereits sehr gut angekommen werden und entsprechend immer gut belegt sind, kam der Wunsch der Schule nach einem weiteren Platz auf.

Sechs Spielgeräte

Der Abschluss für die 140 000-Euro-Maßnahme steht im Sommer bevor, dann sollen auch die letzten Spielgeräte aufgebaut werden, wie Kreisbauamtsleiter Fritz Kleber auf Anfrage unserer Zeitung erklärte. Vorgesehen ist ein Bereich mit sechs Spielgeräten – vor allem Klettergerüste, die jüngere Schüler ansprechen sollen. Was genau dorthin kommt, will der Landkreis noch mit der Schulleitung absprechen.

Weitere Veränderungen, die der IGS bevorstehen, sind eine neue Einrichtung für das Sekretariat für 8000 Euro und ein neuer Sonnenschutz für die Westseite des Gebäudes für 20 000 Euro in Form von Jalousien. Die veralteten Elektroleitungen erhalten zudem eine Überholung, die Elektroverteilung wird für 28 000 Euro erneuert.

Deckensanierung

Einen weiteren großen Posten bildet die Deckensanierung im Forum. 44 000 Euro stehen dafür bereit. Die Überdachung sorgt dann nicht nur für eine verbesserte Akustik, auch die Beleuchtung erhält ein neues Gesicht. Zuletzt lässt der Kreis für 50 000 Euro den Boden der alten Sporthalle sanieren. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg