Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Ja, is’ denn scho’ Ostern?
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Ja, is’ denn scho’ Ostern?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 15.01.2016
Aus der Wohnstube ins Inferno: Die Rodenberger Christbäume brennen lichterloh. Quelle: gus
Anzeige
Rodenberg (gus)

Bis zu zehn Meter hoch schlugen die Flammen, als der große Haufen am Sportgelände erst einmal komplett in Brand gesetzt war.

 Bis dahin musste Klaus-Peter Onken mit seinem Gasbrenner allerdings hart arbeiten. Etwa zehn Minuten lang befeuerte er die Tannen, doch zunächst wollten die Flammen nicht auf das Gros der Bäume übergreifen. Bald aber wurde das Knistern deutlich lauter, und ein unverkennbares Fauchen kündigte an, dass das Spektakel seinen Höhepunkt erreichte: Rodenberg hatte sein vorgezogenes Osterfeuer.

 Tannenbäume, Gasbrenner, meterhohe Flammen – hört sich gefährlich an, war es aber nicht. Denn die Feuerwehr hatte nicht nur ein Löschfahrzeug in der Nähe geparkt, die Brandschützer waren auch in großer Zahl ums Feuer verteilt, außer den Tannen konnte nichts anbrennen.

 Die Feuerwehrleute standen sich aber keineswegs die Beine in die Bäuche – ganz, wie es ihre Art ist, packten sie fleißig zu. Dabei taten sie etwas, was ihrer üblichen Motivation widersprach: Sie warfen Dutzende Christbäume in die Flammen, um das Feuer möglichst lange brennen zu lassen. Sehr zur Freude der Zuschauer, die sich bei Bratwurst und Getränken von ihren Weihnachtsbäumen verabschiedeten. Diese waren zuvor von den SGR-Fußballern eingesammelt und aufgehäuft worden. Damit haben die Tannen für längere Zeit ein letztes Mal Glanz in der Deisterstadt verbreitet. Jetzt heiß es wirklich: Warten auf das Osterfeuer.

Der Bagger steht schon eine ganze Weile am ehemaligen Callier-Gelände an der Langen Straße in Rodenberg. Seit Montag ist er tatsächlich im Einsatz. Derzeit werden die leer stehenden Gebäude neben der Aue abgerissen.

14.01.2016

Der Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg möchte die Orgel als Instrument wieder verstärkt in den Fokus rücken. Die studierte Musikerin Oana Maria Bran ist seit Jüngstem für die Region Nord als Orgellehrerin tätig und will immer wieder Konzerte organisieren und gestalten.

10.01.2016
Rodenberg VdK-Pressesprecher verteidigt Weber - Landesverband: Streit und Rücktritte unangemessen

Zu den Rücktritten innerhalb des VdK-Kreisverbandes und den Vorwürfen gegen ihn möchte sich der Vorsitzende des Ortsverbandes Rodenberg-Nenndorf, Wolfgang Weber, nicht öffentlich äußern. Dies sagte Weber, der als Schlüsselfigur unter anderem beim Rücktritt des ehemaligen Kreisvorsitzenden Günther Ihloff genannt wurde, auf Anfrage.

10.01.2016
Anzeige