Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Jahresprogramm mit Preisskat und Sommerfahrt

Rodenberg / Geflügelzuchtverein Jahresprogramm mit Preisskat und Sommerfahrt

Rund 40 von 124 Mitgliedern des Geflügelzuchtvereins Rodenberg und Umgebung sind im Vereinsheim an der Suntalstraße zur Jahresversammlung erschienen. Vorsitzender Gerhard Remmers berichtete von der erfolgreichen Rassegeflügelschau mit 276 gefiederten Tieren und zahlreichen Besuchern und von der Tagesfahrt nach Hamburg. „Voriges Jahr waren wir wieder erfolgreich“, lautete demzufolge das Fazit des Vorstands.

Voriger Artikel
Australische Klänge mit Orgel kombiniert
Nächster Artikel
„Viele neue Besen, die gut kehren wollen“

Zuchtwart Karl Fechtelkord (von links) mit dem Vorstand – bestehend aus Horst Meßner, Ulf Gümmer, Karl Volker, Gerhard Remers und Dieter Redeker.

Quelle: ems

Rodenberg (ems). Mit Blick auf das neue Vereinsjahr wurde über unterschiedliche Aktivitäten ausgesprochen kontrovers diskutiert: zum Beispiel über die Termine für den Preisskat und mögliche Ziele der jährlichen Ausflugsfahrt. Eine Abstimmung ergab letztlich Bad Zwischenahn als bevorzugtes Reiseziel für die Reise, die für den 16. Juni geplant ist. „Es mögen dann bitte auch diejenigen mitfahren, die jetzt für dieses Reiseziel gestimmt haben“, bat Remmers. In der Vergangenheit seien oftmals Ziele von denjenigen Mitgliedern mehrheitlich abgestimmt worden, die später gar nicht mitgefahren seien. Bei der Tagesfahrt sind laut Remmers auch Gäste willkommen, „um den Bus voll zu kriegen“. Denn dies sei zuletzt immer schwieriger geworden.

Laut Satzung standen Wahlen auf der Tagesordnung, wobei Horst Meßner als erster Kassierer eingesetzt wurde. Ulf Gümmer wählten die Teilnehmer als zweiten Schriftführer und Karl Fechtelkord als Zuchtwart. Dieter Hessmer und Norbert Krämer wurden in Abwesenheit für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Bürgermeister Ralf Sassmann überreichte das obligatorische „Flachgeschenk“ und wünschte dem Verein „weiterhin eine gute Hand bei der Vereinsführung“. Die Sitzung wurde vor dem „gemütlichen Teil“ mit dem Vereinslied „Tuck tuck tuck mein Hühnchen, tuck tuck tuck mein Hahn“ geschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg