Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Jesus auf Tshiverda
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Jesus auf Tshiverda
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 09.10.2016
Mit selbstgebastelten Namensschildern machen sich die Kinder am ersten Tag einander bekannt. Quelle: geb
Anzeige
RODENBERG

Fünf der weit gereisten Christen aus der Partnergemeinde von St. Jakobi bilden eine Band mit Keyboard, Bass-Gitarre, Schlagzeug, Tenorsänger und Sopransängerin. Zudem werfen zwei Jugendarbeiter und drei Mitglieder des Partnerausschusses einen Blick hinter die Kulissen der deutschen Veranstaltung.

„Die Afrikaner begleiten unsere Veranstaltung mit Musik auf Thsiverda, ihrer eigenen Sprache und auf Englisch. Sie haben sich innerhalb ihres zweiwöchigen Aufenthaltes aber auch deutsche Kirchenlieder angeeignet, die sie mit den Kindern singen“, erklärt Kirchenkreisjugendwartin Martina Brose. Auch kleine Tanznummern improvisieren die Kinder zu den Klängen.

Thematisch behandelten die Kinder in drei Altersgruppen vom Kindergartenalter bis zur sechsten Klasse an den drei Tagen je eine Geschichte über Jesus, von seinen eigenen Jugendjahren bis zur Auferstehung.

Kontakt ist wichtig

„In ihrer Gemeinde fokussieren sich unsere Gäste mehr auf das Neue Testament, daher können wir über diese Geschichten am Besten eine Verbindung herstellen“, so Brose.

„Ich denke, gerade in der heutigen Zeit ist es für junge Menschen in diesem Land auch wichtig, in direkten Kontakt mit Menschen anderer Hautfarbe treten zu können“, findet die Diakonin. Mit den biblischen Inhalten setzen sich die Kinder spielerisch auseinander, basteln oder malen. Einmal frech sein, sich etwas trauen, wie der zwölf Jahre alte Jesus im Disput mit den Schriftgelehrten, gehört zu den Themen.

Das musikalische Talent der südafrikanischen Gäste bleibt nicht allein den Kindern vorbehalten. Heute Abend, 7. Oktober, ab 19.30 Uhr wird die Band ein Konzert in St. Jakobi geben.geb

Anzeige