Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Beachtliches Stammkapital für Jugendhilfe

Julius Rodenberg Stiftung zieht nach einem Jahr Bilanz Beachtliches Stammkapital für Jugendhilfe

Vor einem Jahr wurde die „Julius Rodenberg Stiftung“ von Norbert Jahn ins Leben gerufen. Und in diesen 365 Tagen haben der Rodenberger und seine Unterstützer bereits eine Menge auf die Beine stellen können.

Voriger Artikel
Kein Spielplatz wird gestrichen
Nächster Artikel
Drei Prüfungstermine für Sportabzeichen

Rodenberg. Unmittelbar nach Gründung haben sich nach Worten von Jahn bereits drei Zustifter gefunden, unter deren Mithilfe mehr als 3000 Euro in den ersten Monaten auf das Konto der Stiftung eingezahlt werden konnten. Mittlerweile sei das Stammkapital der Wohltätigkeitsorganisation bereits auf 78 000 Euro angewachsen.

Damit konnten etwa der im April unter der Obhut des Rotary Club Bad Nenndorf aus der Taufe gehobene Kindergipfel „Erde nach vorn“ mit 4000 Euro unterstützt werden. Mehr als 1 000 Schulkinder aus Haste, Bad Nenndorf, Lauenau und Rodenberg haben daran teilgenommen.
Und auch nach dem ersten Geburtstag sollen weitere Projekte finanziell unter die Arme gegriffen sowie die Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung und weiteren Organisationen intensiviert werden.
Organisation unterstützt jugendliches Engagement.

Engagement zahlt sich aus

Ziel der Stiftung ist es nach eigenen Angaben, Kinder und Jugendliche in Schaumburg , die für die Allgemeinheit herausragende Leistungen erbringen, gezielt zu fördern. So werden beispielsweise begabte junge Menschen, die an einer Weiterbildung oder einem sozialen Dienst im Ausland interessiert sind, unterstützt. Doch auch Jugendliche, die sich in hiesigen Vereinen oder Organisationen gesellschaftlich engagieren, können auf finanzielles Zubrot hoffen.
„Der Gedanke, dort helfen zu müssen, wozu die Familie oder Staat nicht mehr in der Lage ist, dort bringen wir uns ein“, sagt Jahn.
Die Stiftung nimmt Vorschläge entgegen, welchen bedürftigen Kindern, Jugendlichen und Organisationen geholfen werden sollte. Wer Vorschläge machen will, kann sich melden unter der Telefonnummer (0 57 23) 74 03 20 oder per E-Mail an info@julius-rodenberg-stiftung.de.
Außerdem freuen sich die Initiatoren der Stiftung über Spenden in jeder Höhe. Bankverbindung: Sparkasse Schaumburg, IBAN: DE 35 25 55 14 80 03 13 47 37 87, BIC: NOLA DE 21 SHG. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr