Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kaffeegarten an der Sandsteinmauer

Rodenberg / Bauausschuss debattiert Kaffeegarten an der Sandsteinmauer

Der leere Platz gegenüber dem Ratskeller, auf dem vor Kurzem der offene Bücherschrank aufgestellt wurde, könnte bald ein neues Gesicht erhalten.

Voriger Artikel
40 Tonnen Stahl
Nächster Artikel
Unbekannte schmeißen Scheibe ein

Den Platz gegenüber dem Ratskeller ziert bislang einzig und allein der offene Bücherschrank. Der Bauausschuss möchte den Platz nun gerne einer Bäckerei für einenKaffeegarten zur Verfügung stellen.

Quelle: kle

Rodenberg. Der Bauausschuss der Stadt Rodenberg befürwortete einen Antrag der CDU/WGR-Gruppe, einen Teilbereich des von Sandstein ummauerten Platzes der Bäckerei Stummeyer/Helle zur Nutzung zu überlassen, um dort eine Art Kaffeegarten einzurichten.

 „Über den Platz wird ja viel geredet“ – oft nicht im positiven Sinn, sagte CDU/WGR-Sprecher Erhard Steege. Ein Kaffeegarten mit Tischen und Stühlen sowie ein paar Sonnenschirmen könnte den Platz attraktiver gestalten und stärker beleben. Die Bäckerei habe bereits ihr Interesse signalisiert und sich bereit erklärt, diesen Kaffeegarten zu betreiben – auf eigene Kosten.

 Die SPD zeigte sich angetan von dem Vorschlag – unter der Bedingung, dass der Bücherschrank weiterhin an einem guten Platz verbleibt und nicht in irgendeiner Ecke verschwindet, betonte SPD-Sprecher Uwe Märtens. Zudem sollte noch eine schriftliche Zustimmung des späteren Betreibers eingeholt werden. „Und ich finde, wir sollten schon darauf schauen: Was kommt da am Ende überhaupt hin?“ Steege zeigte sich einverstanden. „Es darf nur nicht wieder Monate dauern, bis da etwas passiert“, betonte er.

 Zusätzlich wünschte sich die CDU/WGR-Gruppe noch weitere Verschönerungsanlagen für den Platz, beispielsweise eine Schachanlage oder Kinderspielgeräte. Auf Wunsch der SPD wurde dieser Punkt jedoch zunächst zurückgestellt. Erst einmal sollte abgewartet werden, wie das Areal am Ende überhaupt aussehe, „wie viel Platz überhaupt noch da ist für weitere Geräte“, so Märtens. Aus diesem Grund soll sich eine Arbeitsgruppe bilden, die sich mit der Gestaltung des Platzes befassen wird, sobald der Kaffeegarten eingerichtet ist. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg