Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Kinderbibeltage in der St.-Jacobi-Kirche
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Kinderbibeltage in der St.-Jacobi-Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 31.10.2015
„Als was soll ich kommen?“ Beim Spiel „Mein rechter, rechter Platz ist frei“ wechseln die Kinder schon mal als Schlangen, Tiger oder Elefanten den Sitz.kle
Anzeige
Rodenberg

Bis Freitag erhalten Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren dort eine Vormittagsbetreuung von 9 bis 12 Uhr. „Nachzügler“ sind jederzeit willkommen und können auch heute und morgen noch an den Aktionen teilnehmen, sagt Diakonin Martina Brose.

Am Anfang steht immer das Erzählen einer biblischen Geschichte und gemeinsames Singen in der Kirche, so auch beim Auftakt am Mittwoch. Aber nur still dasitzen und zuhören – das kommt bei Brose nicht infrage. Aufstehen, tanzen und mitsingen lautete die Devise. Danach wurden die Jungen und Mädchen in altersspezifische Gruppen aufgeteilt. 15 jugendliche Ehrenamtliche aus Apelern, Bad Nenndorf und vor allem Rodenberg haben die drei Tage in den Herbstferien vorbereitet und sich rund um die Arche Spiele und Bastelaktionen ausgedacht und vorbereitet.

Am ersten Tag sollten sich die jungen Gäste erst einmal richtig kennenlernen. In der Gruppe der Jüngsten stand deshalb das bekannte Spiel „Mein rechter, rechter Platz ist frei“ auf dem Programm. Und weil in der Arche bekanntlich eine Menge Tiere ihren Platz fanden, ließen die Kinder auch die „Platzsuchenden“ gerne als ein Tier durch den Stuhlkreis spazieren: sei es als Schlange, als Tiger oder als Elefant.

Infos unter Telefon (05723) 5893. kle

Noch sind in Sachen Innenstadtentwicklung in Rodenberg keine Nägel mit Köpfen gemacht worden. Von Stillstand kann aber keine Rede sein. Erste Entwürfe, wie der Neubau der Volksbank Hameln-Stadthagen am Amtsplatz aussehen könnte, sind bereits erstellt worden.

31.10.2015

Die Ortsgruppe Roden-berg/Bad Nenndorf im Sozialverband Deutschland (VdK) steht weiter unter der Leitung von Wolfgang Weber. Nach seinem im Mai erfolgten Rücktritt trat er jetzt erneut an. „Wir wollen unseren alten Vorsitzenden wiederhaben“, hatte zuvor eine Versammlungsteilnehmerin erklärt.

28.10.2015

Die Josef-Hauke-Stiftung in Lauenau ist nun endgültig Geschichte. Nachdem der Kulturausschuss und der Verwaltungsausschuss im Frühling bereits die Weichen dafür gestellt hatten, hat der Rat des Flecken Lauenau die Auflösung der Stiftung und das Aufheben der Satzung endgültig beschlossen.

25.10.2015
Anzeige