Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Kirchengemeinde eröffnet Trauercafé

Rodenberg Kirchengemeinde eröffnet Trauercafé

Mit einem neuen Angebot setzt die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Jacobi Rodenberg ein deutliches Zeichen: Im „Trauercafé“ sollen Menschen die Möglichkeit haben, über Verluste zu sprechen und deren Verarbeitung zu steuern.

Voriger Artikel
Camper an den Sportplatz
Nächster Artikel
Gespräche zwischen Stadt und Volksbank

Trauernde sollen in Rodenberg eine Möglichkeit finden, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Quelle: pr.

Rodenberg. Unter der Leitung von Kirchenvorsteherin Martina Knabe-Dombrowski soll es das „Trauercafé“ an jedem zweiten Sonntag eines Monats im Gemeindehaus an der Grover Straße geben. Knabe-Dombrowski hat bei der Evangelischen Erwachsenenbildung eine Schulung zur Trauerbegleiterin abgeschlossen.

Als Betroffene hat sie vor einigen Jahren erfahren, wie sehr Gespräche in dieser schweren Zeit helfen, heißt es in einer Mitteilung der Kirchengemeinde. Daraus habe die Kirchenvorsteherin die Motivation gezogen, sich zur Trauerbegleiterin ausbilden zu lassen. Der Kirchenvorstand begrüße ihre Entscheidung und hoffe, dass vielen Trauernden mit diesem neuen Angebot geholfen werden könne.

Das „Trauercafé“ ist ein offenes und unverbindliches Angebot. Ziel ist es, außerhalb der eigenen vier Wände in Kontakt mit Personen zu kommen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden. Während in der modernen Gesellschaft zunehmend auf Spaß und Unterhaltung gesetzt wird, gerät der Aspekt der Trauer immer mehr ins Abseits – der moderne Mensch soll funktionieren. Im „Trauercafé“ bekommen Menschen daher ganz bewusst den Raum zu einer emotionalen Auszeit.

Das erste Treffen ist für Sonntag, 14. Juni, 15 bis 17 Uhr im Gemeindehaus geplant. Fragen dazu beantwortet Knabe-Dombrowski unter der Telefonnummer (0160) 92133930. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg