Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Letzte Arbeiten am Weg nach Kleinhegesdorf

Letzte Arbeiten am Weg nach Kleinhegesdorf

Das Kapitel „Verbindungsweg Rodenberg-Kleinhegesdorf“ scheint sich dem Ende entgegen zu neigen.

Voriger Artikel
Rodenberger Kids legen Sportabzeichen ab
Nächster Artikel
Neue Naturschutz-Gruppe gegründet
Quelle: pr.

Rodenberg/Kleinhegesdorf. Der Wirtschaftsweg als Verlängerung der Mithoffstraße wird ab morgen, 30. Juni, bis voraussichtlich Freitag, 3. Juli, ab der Einmündung zur Windmühle für Restarbeiten voll gesperrt, wie die Samtgemeindeverwaltung heute mitteilte.

Der Weg hatte zuvor in mehreren Ausschuss- und Ratssitzungen für Gesprächsstoff gesorgt, vor allem, da der Straßenbelag auf dieser Strecke mehr als marode gewesen war. Da der Wirtschaftsweg neben der K54 zudem der einzige ist, der überhaupt aus Kleinhegesdorf hinausführt, folgte der Samtgemeinderat dem innigen Wunsch der Kleinhegesdorfer und sprach sich dafür aus, ihn bei den anstehenden Straßensanierungen zu berücksichtigen.

2014 gab es also auf einem Teilstück von 430 Metern eine neue Asphaltierung und eine neue Bankette. Trotz der ausstehenden Restarbeiten war der Weg bereits seit Ende August 2014 wieder befahrbar.

Die nächsten Straßen auf der Prioritäten-Liste für Saniereungen sind die Verbindungen Pohle-Apelern, Groß Hegesdorf-Lyhren und Lyhren-Apelern. Sollte aus den Arbeiten an der verlängerten Mithoffstraße noch Geld übrig bleiben, soll es in die Reparatur der Pohler/Apelerner Straße fließen. Deren Sanierung kostet geschätzt um die 100000 Euro. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg