Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Liedertafel nach 131 Jahren aufgelöst

Eine musikalische Ära geht zuende Liedertafel nach 131 Jahren aufgelöst

In Rodenberg ist zum Jahreswechsel eine Ära zuende gegangen. Nach 131 Jahren hat sich die Liedertafel Rodenberg aufgelöst.

Voriger Artikel
Landfrauen lernen sicheres Auftreten
Nächster Artikel
Preisträger in ganz Deutschland gesucht

Der neue Vorsitzende des Gemischten Chors Waltringhausen, Günter Friedrich (hinten), ehrt die langjährigen Mitglieder Helga Zieseniß (von links), Bruni Lemme, Hans Erdmann und Anni Lathwesen.

Quelle: kle

Rodenberg/Waltringhausen. Acht der bis zuletzt aktiven Mitglieder singen inzwischen im Gemischten Chor Waltringhausen, ebenfalls unter der Leitung von Hansjürgen Lemme, weiter. Ihre einstige Vorsitzende, Helga Krause, hat im neuen Chor bereits das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden übernommen (wir berichteten).

Wie alle Mitglieder der Liedertafel bedauert Krause das Ende ihres Chores zutiefst. Die Entscheidung dazu „ist niemandem von uns leicht gefallen“, sagte sie auf Anfrage unserer Zeitung. Da es aber an aktiven Sängern und somit auch an Geld für Chorleiter und andere Posten immer mehr mangelte – der Chor habe mit zuletzt 16 Sängern keine eigenen Konzerte mehr geben können –, fiel im Oktober 2015 die Entscheidung, die Ära der Liedertafel zu beenden. Schon seit Januar trafen sich die Sänger nur noch alle zwei Wochen.

Doch ganz mit dem Singen aufhören wollten viele Mitglieder der Liedertafel nicht. Da sie in der Vergangenheit schon desöfteren gemeinsam mit dem Waltringhäuser Chor aufgetreten waren, mischten ein paar Aktive bereits ab 2015 bei den Nenndorfern mit. „Und die, die damit angefangen haben, sind auch dabei geblieben“, berichtet Krause. „Wir sind hier sehr nett aufgenommen worden.“ Damit, dass sie als „Neuling“ gleich gebeten würde, stellvertretende Vorsitzende zu werden, habe sie zwar nicht gerechnet. Immerhin müsse sie sich in die Struktur ihres neuen Chors erst noch hineinfinden. „Aber da habe ich keine Bedenken“, ergänzt sie schmunzelnd.

Für den Waltringhäuser Chor sah die Mitgliederentwicklung 2015 zunächst nicht so gut aus. Zwei Austritte und sechs Todesfälle hatten die Sänger zu beklagen. Trotzdem liegt die aktuelle Mitgliederzahl weiterhin bei 74. „Es ist schön, dass ein Teil der Rodenberger seinen Weg hierher gefunden hat“, resümierte Chorleiter Lemme bei der Jahresversammlung der Waltringhäuser. Sieben Sängerinnen und ein Sänger verstärken nun das Ensemble.

Der Gemischte Chor freute sich allerdings nicht nur über seine neuen Mitglieder. Gleich vier große Ehrungen für alteingesessene Sänger standen an diesem Abend an: Bruni Lemme wurde für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt, Helga Zieseniß für 50 Jahre und Anni Lathwesen und Hans Erdmann sogar für 60 Jahre. Beide wurden zugleich zu Ehrenmitgliedern ernannt.  kle

factbox

Die Geschichte der Liedertafel

- 1884 wird die Liedertafel von 20 Männern als Männergesangverein gegründet. Der Erste Weltkrieg unterbricht das Vereinsleben bis 1922. Frauen sind damals noch „tabu“.
- Die Gründung des ersten Gemischten Chors fällt ins Jahr 1932.
- Nach einer Pause während des Zweiten Weltkriegs nimmt der Chor im März 1947 seine Tätigkeit wieder auf – zum ersten Mal unter dem Namen „Vereinigte Liedertafel Rodenberg“ .
- Die Rodenberger Frauen gründen 1949 einen Frauenchor, der aber bereits 1952 in der Vereinigten Liedertafel aufgeht. Der MGV Germania Algesdorf, entstanden 1971, muss sich 2003 auflösen, viele   der Mitglieder gehen zur Liedertafel.
-  Hansjürgen Lemme, der seit 1964 den Gemischten Chor Waltringhausen leitet, wird 1991 auch in Rodenberg Dirigent.
- Am 25. Oktober 2009 feiert die Liedertafel ihr 125-jähriges Bestehen mit einem großen Konzert – und dem Eisenbahnchor Haste und dem Gemischten Chor Waltringhausen als Gastchöre.
- Genau sechs Jahre später, im Oktober 2015, fällt die Entscheidung, den Chor zum 31. Dezember 2015 aufzulösen.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg