Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Mitglieder im Sozialverband

Feggendorf Mehr Mitglieder im Sozialverband

Friedrich Lambrecht bleibt Vorsitzender der Feggendorfer Ortsgruppe des Sozialverbands (SoVD). Einstimmig wurde er jetzt von den Mitgliedern bestätigt. Die Überraschung folgte wenige Minuten später: Kreisvorsitzender Helmut Laux ehrte ihn für eine jetzt zehnjährige Tätigkeit in Vorstandsfunktionen.

Voriger Artikel
Hainbuchen und Eschen rund um den neuen Platz
Nächster Artikel
Ziegenbock läuft Amok

Wiedergewählt an der Ortsverbandsspitze: Friedrich Lambrecht.

Quelle: nah

Feggendorf (nah).  Keinen Zweifel ließ Lambrecht an der Bedeutung seiner Gemeinschaft. Neben einer langen Liste geselliger Unternehmungen seien steigende Mitgliederzahlen Beweis dafür, dass die Hilfe des Verbands in sozialrechtlichen Fragen gern in Anspruch genommen werde.

Derzeit gehören 64 Personen der Feggendorfer Organisation an. Soeben zehn Jahre dabei sind Heinz Tadje und Anita Becker; 25 Jahre halten Wilfried Rodenbeck-Dierßen und Bernd Dierßen dem SoVD die Treue.

Der Vorsitzende versprach eine Fortsetzung gemeinsamer Unternehmungen. Es geht zur Plattdeutschen Bühne nach Lauenhagen; Spargelessen und Grillfest stehen im Kalender. Gern will sich der Sozialverband auch beim geplanten Dorffest in Feggendorf beteiligen.

Außer Lambrecht wurden Hermann Rickenberg als Stellvertreter, Dietrich Herbst als Kassenwart, Frauenwartin Alice Struß und die Beisitzer Erwin Sakowski, Ingetraut Schellmann und Brunhilde Tadje gewählt. Nach seinem verstorbenen Vater Fritz schreibt jetzt Frank Röhr das Protokoll.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg