Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Neuer Beauftragter für Mitglieder
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Neuer Beauftragter für Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 02.11.2014
André Hoffmann
Anzeige
Rodenberg

Hoffmann ist in dieser Funktion bereits im CDU-Kreisverband tätig. Im Sommer hatte ihn die Kreisversammlung der Christdemokraten gewählt. Nun soll der Algesdorfer auch im Amtsverband Rodenberg für eine steigende Mitgliederzahl sorgen. Denn dies wird eine der Kernaufgaben Hoffmanns sein.

 Als neuer Mitgliederbeauftragter wolle er zukünftig den CDU-Ortsverband für die Bürger „noch transparenter und bürgernaher“ gestalten. „Denn nur wer weiß, was wir im CDU-Ortsverband machen und welche Ziele wir verfolgen, kann sich mit uns identifizieren.“

 Auf den frei gewordenen Posten des Kassenwarts rückt mit Lothar Wille ein Neuling im Vorstand. Wille ist als Steuerbevollmächtigter prädestiniert, um sich den Finanzen des Ortsvereins zu widmen, findet der Vorsitzende Erhard Steege. Außer in der CDU hat Wille auch die Schatzmeister-Stellen bei der Feuerwehr Algesdorf und beim TSV Algesdorf inne. In die CDU ist er erst in diesem Jahr eingetreten.

 Der bisher vakante Posten des Presse- und Internetbeauftragten wurde an Joachim Grabisch vergeben. Grabisch ist ebenfalls neu im Rodenberger Ortsverband, gehörte zuvor der Haster CDU-Ortsgruppe an, wo er ebenfalls für Öffentlichkeitsarbeit zuständig gewesen war. gus/pr.

Einen Babysitter-Kurs bietet das im Backhaus Aktiv in Rodenberg für Montag und Dienstag, 3. und 4. November, an. Jeweils von 9.30 bis 14 Uhr werden Interessierte von Heike Thiele-Wehrhahn geschult.

02.11.2014
Rodenberg Rodenberg / B442-Sanierung - Radfahrer unvermittelt vor Sperren

Bei der Ausschilderung der Baustelle für die B442-Sanierung sind anfangs die Belange der Radfahrer nicht ausreichend berücksichtigt worden.

31.10.2014

Erneute Kritik an der Gestaltung der Treppe am Rodenberger Friedhof hat Wilfried Engelhardt im Seniorenbeirat der Samtgemeinde geäußert. Die Treppe sei jetzt zu glatt.

31.10.2014
Anzeige