Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nicht mehr ganz dicht

Dachproblematik in Sporthalle Hausweidenfeld Nicht mehr ganz dicht

Ein rechtes Durcheinander hat bei den Haushaltsdiskussionen im Bauausschuss der Samtgemeinde Rodenberg geherrscht. Anlass waren Uneinigkeiten über die Dringlichkeit von Sanierungsarbeiten an der Sporthalle Hausweidenfeld in Lauenau.

Voriger Artikel
Kohl, Bier und gute Laune
Nächster Artikel
Einen Kopf kürzer gemacht
Quelle: dpa

Rodenberg. Im Haushalt 2015 sind für die genannte Sporthalle 5000 Euro für erste Dachreparaturen verplant. Eine umfassende Sanierung der Halle für insgesamt rund 350.000 Euro ist zwar vorgesehen, jedoch erst mittelfristig, also in den nächsten fünf bis sechs Jahren.

Den Anstoß für die doch recht aufbrausende Debatte gab Wolfgang Kölling (SPD). Die 5000 Euro im Haushalt reichten bei Weitem nicht aus, davon könne man nicht einmal das Nötigste machen, befand er. Die Situation sei so aber nicht mehr tragbar. An allen Ecken und Enden regne es hinein, das nötige Geld müsse in seinen Augen sofort eingestellt werden.
Wie dramatisch sich die Situation tatsächlich darstellt, ließ sich während der Sitzung nicht abschließend klären.

Klar ist: Die Halle macht nicht erst seit gestern Probleme. Bereits kurz nach der Fertigstellung im Jahr 1978 gab es erste Schwierigkeiten, weil das Dach undicht war, erklärte Bauamtsleiter Jörg Döpke. Letztlich einigten sich die Ausschussmitglieder darauf, einen kurzfristigen Besichtigungstermin für Anfang März anzuberaumen. Dann wollen sich die Politiker selbst ein Bild vom Zustand der Halle machen. Manche Ratsleute zweifelten in diesem Zusammenhang außerdem an, ob in ein so altes Gebäude wirklich 350.000 für eine Sanierung gesteckt werden sollten oder ob dort nicht wie in anderen Gemeinden ein Neubau sinnvoller wäre.

Weitere Posten im Haushalt, die der Bauausschuss abnickte, sind 30.000 Euro fürs Rodenberger Rathaus, 35.000 für die Sporthalle Apelern, knapp 50.000 für die Sporthalle Messenkamp, 50.000 Euro für Planungen rund um den Flächennutzungsplan – Stichwort: Windkraft-Vorrangflächen – sowie 100.000 Euro für die Sanierung von Gemeindeverbindungswegen.
Der Besichtigungstermin für die Sporthalle, Im Hausweidenfeld 12, in Lauenau ist morgen, Mittwoch, 4. März, um 17.30 Uhr. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg