Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Nichts geht ohne rote Nasen

Rodenberg feiert Nichts geht ohne rote Nasen

Mit einem facettenreichen Programm hat das große Festwochenende anlässlich der Verleihung der Stadtrechte vor 400 Jahren begonnen. Bereits am Vormittag strömten die Rodenberger und ihre Gäste auf den Amtsplatz, um die fröhliche Feier ausgiebig zu genießen.

Voriger Artikel
Drogerie kommt nach Rodenberg
Nächster Artikel
Rodenberg feiert 400 Jahre Stadtrechte

Märchenhaft geht es bei der 400-Jahr-Feier in Rodenberg zu. ar

Rodenberg. Zu Beginn nutzten zahlreiche Besucher die Gelegenheit, auf dem Kinderflohmarkt nach Herzenslust zu stöbern. Charmant aufgepeppt wurde der Auftakt durch Walking-Acts. Clown Pepolino „verschönerte“ die Besucher mit einer der Stadtfarben: Ein roter Pinselstrich zierte so manche Nase. Andere Gäste wurden mit einem Staubwedel für die Feier herausgeputzt. Und wer noch einen Wunsch auf der Seele hatte, konnte diesen einfach bei der Blumenfee loswerden und für die Erfüllung Feenstaub in die Luft pusten.

 Musikalisch sorgten das Marc-Summer-Trio und die Trachtenkapelle von St. Barbara für Stimmung. Diverse Anbieter aus der Region verwöhnten nicht nur gestern die Besucher mit kalten und warmen Leckerbissen, auch am heutigen Sonnabend und morgen sind sie am Amtsplatz.

 Als besondere Attraktion konnten die Organisatoren die international renommierten „Geschwister Weisheit“ aus Gotha gewinnen. Die Akrobaten zeigten einen atemberaubenden Hochseilakt.

 Am Sonnabend starten spannende Aktionen für Kinder hinter dem Burgwall auf dem Spielplatz: Dazu gehören ein Niedrigseilgarten und eine geheimnisvolle Nebelkammer. Außerdem gibt es Kreativangebote und ein Kinderquiz mit einer Preisverlosung am Sonntag.

 Für die musikalische Unterhaltung sorgen am Sonnabend „Sunrise“ und die „Pur“-Coverband „Abenteuerland“ sowie am Sonntag die Rockband „Elephant Walk“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg