Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Prima Klima im Bauwagen

Hort-Lösung Prima Klima im Bauwagen

Anbau oder Bauwagen? Diese Frage hatte sich im vergangenen Jahr für den Hort in der Stadt Rodenberg gestellt. Mittlerweile ist klar: Die gewählte Bauwagen-Lösung auf dem Außengelände der Kindertagesstätte (Kita) Grover Straße war goldrichtig.

Voriger Artikel
Noch herrscht keine Panik
Nächster Artikel
Kein Auslaufmodell

Der Bauwagen macht den Kindern sichtlich Freude. Und das stimmt auch Stadtdirektor Georg Hudalla sowie die Betreuerinnen Christine Meier (vorn), Sabine Ribbentrop (hinten) und Hedda Busse (verdeckt) zufrieden.

Quelle: gus

Rodenberg. Beim Fototermin mit dem eigens für die Schülerbetreuung angefertigten Wagen berichteten nicht nur die Kinder sondern auch deren Betreuerinnen – Christine Meier, Hedda Busse und Sabine Ribbentrop – von „prima Stimmung“ in den Hortstunden. Der vom Förderverein gestiftete Multifunktions-Tisch ist mittlerweile ebenso installiert wie eine Sofa-Ecke samt Spiele-Tisch.
Die Kindergartenkinder haben zu dem Bauwagen bewusst keinen Zutritt – dieser soll den Schülern, die von 12.30 bis 17 Uhr an der Grover Straße betreut werden, vorbehalten bleiben. Zwar wäre für die Grundschüler aktuell auch im Kindergarten ausreichend Platz. Doch in den Ferien wird es eng, da sich die Hortkinder dann vormittags die Kita mit den Jüngeren teilen müssen.
20 000 Euro hat der Bauwagen gekostet. Und damit ist er erheblich günstiger, als es ein Anbau an den Kindergarten gewesen wäre. Dass der Wagen grundsätzlich auch transportabel ist, will die Verwaltung aber nicht als Indiz für einen möglichen Standortwechsel des Hortes verstanden wissen. Dies sei derzeit nicht geplant. Außerdem ist der Bauwagen mit einem neu gepflasterten Wegstück eigentlich auch fest in das Außengelände eingefügt worden.
Kita-Leiterin Meier unterstreicht, dass der Hort sich mittlerweile seit 14 Jahren an der Grover Straße befindet. Und die Auslastung nimmt zum Sommer wieder zu: Derzeit liegen bereits 31 Anmeldungen für 32 Plätze vor. Aktuell sind 23 Plätze belegt. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg