Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„Das Thema ist verbrannt“

Kein Seniorentreff für die Samtgemeinde „Das Thema ist verbrannt“

Einen separaten Seniorentreff wird es nach Einschätzung des Seniorenbeirats der Samtgemeinde in Rodenberg wohl vorerst nicht geben. Das wurde bei der jüngsten Sitzung des Gremiums gesagt.

Rodenberg. Es bestehe kein Interesse mehr an einer solchen Einrichtung, außerdem fühlten sich manche der Initiatoren mittlerweile von der Dauer-Debatte verprellt.

 Zuletzt hatte die Bäckerei „Novecento“ (früher Schäfer) im WEZ ihre Außenfläche vergrößert. Zudem ist geplant, dass die Bäckerei Stummeyer gegenüber der Ratskeller-Terrasse eine ganz neue Café-Fläche entstehen soll. Dies hatte die CDU im Stadtrat beantragt.

 Aufgrund dieser Veränderungen geht Seniorenbeirats-Vorsitzender Wilhelm Gerland davon aus, dass es kaum Bedarf an einem zusätzlichen Seniorentreff gibt. Erst recht nicht an der Allee, wo gegenüber dem Hotel „Stockholm“ ein Bürgertreff entstehen soll.

 Aus Gerlands Sicht ist „das Thema verbrannt“, weil die Diskussion zu lange gedauert habe. Die übrigen Beiratsmitglieder stimmten ihm zu. Gerland rechnet nicht mit einer Lösung, zumal auch die Protagonisten der Anfangszeit mittlerweile allesamt die Finger vom Thema Seniorentreff lassen.

 Der Beiratsvorsitzende erinnerte an eine SPD-Veranstaltung dazu, bei der kaum externe Diskussionsteilnehmer zugegen gewesen seien. Der Seniorenbeirat selbst hatte eine Vertreterin entsandt. Unterm Strich sei dabei nur eine Entscheidung gefasst worden, und zwar, dass eine Ansprechpartnerin für das Thema eingesetzt wird. Inhaltlich habe es nichts Neues gegeben.

 SPD und CDU haben mittlerweile den Schulterschluss vollzogen und gemeinsam das Ziel eines Bürgertreffs an der Langen Straße 2 (Allee) ausgegeben, der allen Generationen offen stehen soll (wir berichteten). Auch der Jugendtreff zieht dort zunächst mit ein. De facto bekommen also alle Rodenberger – und damit auch die Senioren – einen öffentlichen Treffpunkt.

 In das dort geplante Kursangebot sollen gezielt auch ältere Menschen einbezogen werden. Ganz im Stil eines Mehrgenerationenhauses also.gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg