Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Rodenberg: Immer mehr Katzen verschwunden - Kadaver entdeckt
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Rodenberg: Immer mehr Katzen verschwunden - Kadaver entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 06.02.2019
Die Zahl der entlaufenen Katzen in Rodenberg ist zuletzt gestiegen. Quelle: Symbolfoto, dpa
Rodenberg

Sind professionelle Fänger unterwegs? Der Polizei ist so etwas derzeit ebenso wenig bekannt wie dem Tierschutzverein Rodenberg-Nenndorf.

Das sagt eine Tierschützerin zu den Vorfällen

Einem Haushalt im Bereich Grover Masch kamen gleich beide Katzen auf einen Schlag abhanden. Dass ein Tier sich für eine Weile verabschiedet, hält Tierschutzvereins-Vorsitzende Jutta Schneider für nicht weiter ungewöhnlich. Katzen streunen mehr als Hunde und werden auch schon mal in fremden Gebäuden eingeschlossen, sodass sie längere Zeit von daheim fort bleiben. Doch zwei Katzen auf einen Schlag sei rätselhaft.

Dieser Katzenkadaver lag in einem Garten an der Straße Masch.

Den betroffenen Haltern sind noch weitere Fälle entlaufener Katzen aus der Nachbarschaft bekannt. Hinzu kommt der Fund einer offenbar vergifteten Katze an der Straße Masch vor zehn Tagen. Wem dieses Tier gehörte, ließ sich nicht aufklären, obwohl der Bewohner des Grundstücks, auf dem der Kadaver lag, mehrere Katzenbesitzer aus der Nachbarschaft fragte.

Katzen werden häufig im Netz weiterverkauft - auch in Rodenberg?

Polizeisprecher Steffen Arndt sind aktuell keine kriminellen Vorgänge in dieser Richtung bekannt. Auch Schneider glaubt nicht, dass momentan Katzen gefangen werden, um sie für Tierversuche zu missbrauchen. Eher werden die Vierbeiner gefangen und anschließend im Internet zum Kauf angeboten. Ob so etwas zuletzt auch in Rodenberg vorkam, vermag sie nicht einzuschätzen.

von Guido Scholl